Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

IM SCHATTEN DES EISERNEN VORHANGES

Zurück

Zur Geschichte der innerdeutschen Grenze zwischen Lauenburg und Lübeck
Geschichtsheft Krügersches Haus, Museum und Archiv der Stadt Geesthacht

 

INHALTSVERZEICHNIS

 

-Vorwort

 

-Einleitung

 

-Zeitungsdokumentation zur Grenzöffnung

Auszüge aus der „Lauenburgischen Landeszeitung“

 

-Kurze Geschichte der innerdeutschen Grenze

Besatzungszonen, Ost-West Gegensatz, Fluchtbewegung in den Westen, langsame Abriegelung der Grenze.

 

-Eine kurze Geschichte der DDR-Grenztruppen und des Bundesgrenzschutzes

Deutsche Grenzpolizei, Grenztruppen, Bundesgrenzschutz, Grenzüberwachung vor dem BGS (British Frontier Service, Zoll und Wasserschutzpolizei Hamburg).

 

-Aufbau der Grenzsperranlagen

Grenzlage Anfang der 70er Jahre, Grenzaufbau in den 70er Jahren (Montage der Selbstschussanlagen), der Fall Gartenschläger, die Grenze Ende der 80er Jahre (Grenzgesetz, Minenräumung ...).

 

-Leben mit der Grenze

Die Zwangsumsiedlungen 1952 und 1961, Alltag „hinter verschlossenen Türen“, Zonenrandförderung, die Opfer.

 

-Grenzöffnung

9. November 1989 in Berlin und weitere Grenzübergangsstellen.

 

-Schlaglichter

Dokumente und Fotos

 

-Abkürzungsverzeichnis

 

-Quellen und Literatur

 

I-mpressum

 

 

Zum Seitenanfang (nach oben)