Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Icon FacebookIcon TwitterIcon FlickrHilfe
Seiteninhalt

Die Geschichte der Stecknitzfahrt 1398-1998

Zurück

 

 

Im Juli 1398 erreichten die ersten Stecknitzkähne mit Lüneburger Salz die Hansestadt Lübeck auf einem seit 1390 neu erbauten Wasserweg, der in zeitgenössischen Quellen als „Die Stecknitz-Fahrt“ bezeichnet wird. Die Region feiert diese älteste künstliche Wasserstraße Nordeuropas mit zahlreichen Veranstaltungen an ihrem 600. Geburtsjahr. Die Stecknitzfahrt war einer der bedeu­tendsten Wirtschaftsfaktoren in unserem Raum und wahrlich eine technische Meisterleistung mit­telalterlicher Wasserbau- und Ingenieurkunst. Seit 1900 verläuft der heutige Elbe-Lübeck-Kanal auf dem historischen Wasserweg.

 

Das Jubiläumsbuch stellt die Entstehung, Entwicklung und den Niedergang des ältesten Wasser­scheidekanals Europas dar. Namhafte Wissenschaftler und Heimatforscher liefern Beiträge, um die packende Geschichte des Kanals, der Region und ihrer Menschen anschaulich zu machen.

 

Entstanden ist ein Buch, das sich sowohl an Wissenschaftler als auch an interessierte Laien wen­det, ein „Heimatbuch“ im besten Sinne des Wortes.

 

 

 

Zum Seitenanfang (nach oben)