Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Icon FacebookIcon TwitterIcon FlickrHilfe
Seiteninhalt

Geesthacht – Eine Stadtgeschichte

Zurück

 

 

 

Die Stadt Geesthacht liegt im Südwesten des Kreises Herzogtum Lauenburg. Die Elbe bildet die südliche Grenze zu Niedersachsen. Die Stadt ist 30 Kilometer elbaufwärts vom Zentrum Hamburgs entfernt und 12 Kilometer von dessen östlichem Stadtteil Bergedorf. Geesthacht ist mit knapp 28.000 Einwohnern die größte Stadt des Kreises und wird in der Regionalplanung als Mittelzentrum bezeichnet. Die Siedlung gehört zu den ältesten in der Region. Sie entstand vermutlich vor über 1.000 Jahren und stellte einen Brückenkopf für die deutsche Ostbesiedlung dar. Urkundlich er­wähnt wurde sie zum ersten Mal im Jahre 1216 als Zollstelle und Stapelplatz. Die wechselvolle Geschichte der Gemeinde ist entscheidend durch die Landschaft dieser Region mit geprägt wor­den. Seit der Einrichtung der ersten Fabrik im Jahre 1850 bestimmt die Industrialisierung den Ort. Heute ist Geesthacht mit seinen mittelstädtischen Unternehmen, Dienstleistungsangeboten und Grünflächen Teil des großen Hamburger Wirtschafts- und Kulturraumes.

Zum Seitenanfang (nach oben)