Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Icon FacebookIcon InstagramIcon Youtube
Seiteninhalt

 

 

 

 

 

  Amtliche Bekanntmachung

                                                                                                               Haushaltssatzung 
                                                                                   der Stadt Geesthacht für das Haushaltsjahr 2015

Aufgrund der §§ 95 ff. der Gemeindeordnung wird nach Beschluss der Ratsversammlung vom 05.12.2014 und mit Genehmigung der Kommunalaufsichtsbehörde folgende Haushaltssatzung erlassen:


                                                                                                                                           § 1

Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2015 wird

1. im Ergebnisplan mit
einem Gesamtbetrag der Erträge auf                                                                                                       45.683.900 EUR
einem Gesamtbetrag der Aufwendungen auf                                                                                         52.166.700 EUR
einem Jahresüberschuss von                                                                                                                                         EUR
einem Jahresfehlbetrag von                                                                                                                         6.482.800 EUR

2. im Finanzplan mit
einem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender
Verwaltungstätigkeit auf                                                                                                                               45.207.400 EUR
einen Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender
Verwaltungstätigkeit auf                                                                                                                               49.001.500 EUR
einem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus der
Investitionstätigkeit und der Finanzierungstätigkeit auf                                                                              304.800 EUR
einem Gesamtbetrag der Auszahlungen aus der
Investitionstätigkeit und der Finanzierungstätigkeit auf                                                                           9.501.500 EUR

festgesetzt.

                                                                                                                                        § 2

Es werden festgesetzt:

1. der Gesamtbetrag der Kredite für Investitionen
und Investitionsförderungsmaßnahmen auf                                                                                                           0 EUR
2. der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen auf                                                                              0 EUR
3. der Höchstbetrag der Kassenkredite auf                                                                                             3.000.000 EUR
4. die Gesamtzahl der im Stellenplan ausgewiesenen Stellen auf                                                      306,62 Stellen.

                                                                                                                                       § 3

Die Hebesätze für die Realsteuern werden wie folgt festgesetzt:

1. Grundsteuer
a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A)                                                                    360 %
b) für die Grundstücke (Grundsteuer B)                                                                                                                   360 %
2. Gewerbesteuer                                                                                                                                                         375 %

                                                                                                                                      § 4

Der Höchstbetrag für unerhebliche über- und außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen und Verpflichtungsermächtigungen, für deren Leistung oder Eingehung die Bürgermeisterin ihre oder der Bürgermeister seine Zustimmung nach § 95 d Gemeindeordnung erteilen kann, beträgt 20.000 EUR.

                                                                                                                                     § 5

Für den Wirtschaftsplan Seniorenzentrum am Katzberg (Städtisches Alten- und Pflegeheim) werden festgesetzt:

1. im Erfolgsplan
die Erträge auf                                                                                                                                                3.050.000 EUR
die Aufwendungen auf                                                                                                                                  3.740.000 EUR
der Jahresgewinn auf                                                                                                                                                   0 EUR
der Jahresverlust auf                                                                                                                                        690.000 EUR

2. im Vermögensplan
die Einnahmen auf                                                                                                                                           645.073 EUR
die Ausgaben auf                                                                                                                                              645.073 EUR

3. der Gesamtbetrag der Kredite für Investitionen und
Investitionsmaßnahmen auf                                                                                                                                      0 EUR

4. der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen auf                                                                             0 EUR

5. der Höchstbetrag der Kassenkredite auf                                                                                               200.000 EUR


Die vorstehende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015 wird hiermit öffentlich bekanntgemacht.

Die Haushaltssatzung und die Anlagen liegen während der Öffnungszeiten des Rathauses im
3. Stock, Zimmer 307 zur Einsichtnahme aus.


Geesthacht, 25. Februar 2015

 


Dr. Volker Manow
Bürgermeister

 

 

Zum Seitenanfang (nach oben)