Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Icon FacebookIcon TwitterIcon FlickrHilfe
Seiteninhalt

Musik für Feinhörer – Das bietet die dt.- indische Jazzformation „Mito“. Die Fusion von Jazz und klassisch-indischer Musik entstand im Spätsommer 2000. Die schon lange befreundeten indischen Musiker Dipak Sarma(Bambusflöte) und Subrata Manna(Tabla,Percussion) waren gerade auf Europatournee als sie auf die beiden Hamburger Ralf Kamphuis(Vibraphon) und Torge Niemann(Gitarre) trafen. In gemeinsamen Sessions „Elbe meets Ganges“ entwickelten sie ihren eigenen Stil indischer Jazzmusik – eine Verflechtung gegensätzlicher Musikstile und ihrer totalen Verschmelzung auf künstlerisch höchstem Niveau. Seit 2003 wird das Quartett bereichert durch den virtuosen Bass von Martin Drees.

Am Mittwoch, den 25. Mai um 20.00 Uhr tritt die Formation im Treffpunkt Oberstadt in Geesthacht auf und präsentiert ihre ungekünstelte und wie selbstverständlich fließende „Weltmusik“, sanft sprudelnd aber auch spritzig markant. Zwei CD’s hat die Band veröffentlicht und zahlreiche Tourneen in Europa und Indien hinter sich. Ihre Konzerte wurden vom Publikum ebenso wie von Presse und Fernsehen gefeiert. Die mitreißende Stimmung der Konzerte spiegelt sich besonders auf der zweiten Mito-CD („The Journey goes on“) wieder, die 2003 live im Goldbekhaus in Hamburg aufgenommen wurde.

„Mito bedeutet für uns nicht nur gemeinsam Musik machen. Mito hat auch eine Menge mit Freundschaft und gegenseitigem kulturellem Interesse zu tun – gemeinsam kochen, feiern, reisen etc.“(Mito über Mito)

Karten für das Konzert gibt es an der Abendkasse. Eintritt:10,00€

Zum Seitenanfang (nach oben)