Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Icon FacebookIcon TwitterIcon FlickrHilfe
Seiteninhalt

Am 27. April!  Mädchen haben im Schnitt die bessseren Schulabschlüsse und Noten. Sie schöpfen aber ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll aus.

Ziel des GirlsŽday ist es eine Trendwende in der Berufsorientierung von Mädchen herbeizuführen. Heute wählen immer noch über die Hälfte aller Mädchen zehn mädchen“typische“ Ausbildungsberufe. In naturwisschenschaftlich-technischen Bereichen, in Ingenieurberufen, in der Informatik, kurz in technischen und techniknahen Bereichen sind Frauen ebenso wie immer noch in Führungspositionen und als Unternehmerinnen deutlich unterrepräsentiert.

Der GirlsŽday soll ein Zukunftstag für Mädchen sein und Mädchen einen Einblick in für sie immer noch  typisch "männliche" Berufe bieten.

Seit einigen Jahren rufen in Geesthacht die Gleichstellungsbeauftragten der Geesthachter Schulen und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Geesthacht, Mädchen und Betriebe dazu auf diesen Tag und diese Chance zu nutzen.

Auch die Jungen setzen sich an diesem Tag mit ihrer Berufs- und Lebensplanung und ihren Berufszielen auseinander.

Verschiedene Geesthachter Firmen und auch die Stadtverwaltung Geesthacht bieten Einblick in immer noch "frauenuntypische" Bereiche.

Für alle Mädchen, die noch Informationen oder Anträge auf Schulfreistellung oder Teilnahmebestätigungen brauchen, die sie nicht bereits in der Schule erhalkten haben, sind diese unter www.girlsday.de im Internet abrufbar. Informationen bieten auch die Gleichstellungsbeauftragten von Schulen und der Stadt Geesthacht.

Betriebe und Institutionen, die jetzt noch Plätze für den girlsŽday anbieten wollen, können sich ebenfalls unter www.girlsday.de in die Aktionslandkarte eintragen, um noch mehr Mädchen Einblicke in ihren Arbeitsbereich zu gewähren.

 

Zum Seitenanfang (nach oben)