Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Icon FacebookIcon TwitterIcon FlickrHilfe
Seiteninhalt

Sanierungsinitiative Geesthacht

Auftakt zum Förderprogramm am 23. März 2017 um 18.00 Uhr im Ratssaal

Wie gehe ich bei einer Sanierung vor? Kann ich Fördergelder bekommen? Und wie komme ich an passende Handwerker für meine Haussanierung? Antworten auf diese und weitere Fragen zur energetischen Sanierung von in die Jahre gekommenen Immobilien erhielten Hausbesitzer/Innen gestern bei der Auftaktveranstaltung der „Sanierungsinitiative der Stadt Geesthacht“ von Energieberatern, Handwerksbetrieben, Architekten und der Investitionsbank SH. Unter dem Motto „informieren – beraten – fördern“ hält die „Sanierungsinitiative“ ein vielfältiges Angebot für Hausbesitzer von 1-2-Familienhäusern bereit. Neben Fachvorträgen gibt es Zuschüsse für Energieberatungen, für Sanierungsmaßnahmen und die Baubegleitung durch einen unabhängigen Experten. Ab heute können Förderanträge bei der Stadt Geesthacht gestellt werden.

Mit den richtigen Sanierungsmaßnahmen können Hauseigentümer ihren Energieverbrauch senken, den Wohnkomfort steigern und so den Wert ihrer Immobilie langfristig sichern. „Doch häufig fehlt es Hausbesitzern an Orientierung, welche Maßnahmen in welcher Reihenfolge für ihr Haus die richtigen sind.“, weiß Klimaschutzmanagerin Isis Haberer: „einfach mal drauf lossanieren – das geht oft nach hinten los.“ Wer sich langfristig über hohen Wohnkomfort und niedrige Heizkosten freuen will, sollte das Sanierungs-Projekt von Anfang bis Ende professionell begleiten lassen, zum Beispiel durch unabhängige Energieberater und Bausachverständige. Das schützt vor teuren Fehlentscheidungen und sichert nachhaltig den Wert der eigenen Immobilie. Denn der Energieberater betrachtet das ganze Haus und nicht nur einzelne Bauteile. Er prüft, welche Maßnahmen energetisch wirklich sinnvoll sind und in welcher Reihenfolge sie durchgeführt werden sollten, damit das Einsparpotenzial ausgeschöpft und Bauschäden vermieden werden können.

„Wir möchten unseren Bürgerinnen und Bürgern mit der Sanierungsinitiative ganz konkrete Unterstützung an die Hand geben und ihnen dadurch eine Sanierung in guter Qualität ermöglichen“, erklärt Bürgermeister Olaf Schulze. Die Angebote der Sanierungsinitiative unterstützen Hausbesitzer/innen daher in allen Schritten der energetischen Sanierung, von der Energieberatung über einen Zuschuss zu Sanierungsmaßnahmen bis hin zur Qualitätsüberwachung der Sanierung durch einen Energieberater.

Beim gestrigen Auftakt konnten Hausbesitzer/innen alles zu den Beratungs- und Förderangeboten der Sanierungsinitiative erfahren. Experten aus Geesthacht und Umgebung erläuterten bei einer Podiumsdiskussion, worauf es bei der Planung und Umsetzung ankommt. Ein solides Sanierungskonzept ist ein guter Anfang, aber auch bei der Auswahl der ausführenden Firmen sollten Hausbesitzer auf Qualität und Seriosität achten und Fördergelder rechtzeitig vor Beginn der Sanierung beantragen.

Die Stadt Geesthacht verloste 5 Gebäudechecks der Verbraucherzentrale und eine Energieberatung „Geesthachter Modell“, mit freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Geesthacht. Die glücklichen Gewinner der Energieberatung sind das Ehepaar Woosch, einen Gebäudecheck haben Frau Ulrich, Herr Hinrichs, Herr Genth, Herr Jungmann und Herr Schwaab gewonnen. Zum Ausklang gab es einen leckeren Imbiss, bei dem die Gäste sich in zwangloser Atmosphäre mit den Experten weiter austauschen konnten.

Telefon: +49 4152 13-274
Fax: +49 4152 13-472
Kontaktformular
E-Mail schreiben
Adresse exportieren
Zum Seitenanfang (nach oben)