Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Icon FacebookIcon TwitterIcon FlickrHilfe
Seiteninhalt

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Geesthacht

1.  Nachtragssatzung zur Satzung über die Erhebung von Marktgebühren (Marktstandsgelder) in der Stadt Geesthacht (Marktgebührensatzung) vom 17. Februar 2014

Aufgrund des § 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein in der Fassung vom 28.02.2003 (GVOBl. Schl.-H. 2003, S. 57), zuletzt geändert durch Gesetz vom 03.08.2016 (GVOBl. Schl.-H. 2016, S. 788), der §§1, 2, 4 und 6 des Kommunalabgabengesetzes des Landes Schleswig-Holstein in der Fassung vom 10.01.2005 (GVOBl. Schl.-H. 2005, S. 27), zuletzt geändert durch Gesetz vom 20.10.2016 (GVOBl. Schl.-H. 2016 , S. 846), des § 71 der Gewerbeordnung in der Fassung vom 22.02.1999 (BGBl. I. 1999, S. 202), zuletzt geändert durch Gesetz vom 11.11.2016 (BGBl. I 2016, S. 2500) sowie des § 10 der Satzung zur Regelung des Marktverkehrs für Volksfeste in der Stadt Geesthacht vom 08.12.2011 wird nach Beschlussfassung durch die Ratsversammlung der Stadt Geesthacht vom 10.03.2017 folgende 1. Nachtragssatzung zur Satzung über die Erhebung von Marktgebühren (Marktstandsgelder) in der Stadt Geesthacht (Marktgebührensatzung) vom 14.03.2017 erlassen:

Amtliche Bekanntmachung - 1. Nachtragssatzung zur Satzung über die Erhebung von Marktgebühren (Marktstandsgelder) in der Stadt Geesthacht (Marktgebührensatzung) vom 17. Februar 2014

 

Geesthacht, den 14. März 2017

 

Olaf Schulze

Bürgermeister

Zum Seitenanfang (nach oben)