Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Icon FacebookIcon InstagramIcon Youtube
Seiteninhalt

Neuer Platz für Fahrräder: Mobile Fahrradbügel werden aufgestellt, wo sie gebraucht werden

Die Attraktivität des Menzer-Werft-Platzes steigt weiter – und zwar in Sachen Erreichbarkeit. Denn wer den Platz und die vielen Freizeitmöglichkeiten in seiner direkten Nähe mit dem Fahrrad ansteuerte, musste bisher meist lange nach einer sicheren Abstellmöglichkeit suchen. Das ist nun anders, denn auf der Pflasterung zwischen Hafenbrücke und Menzer-Werft-Platz ist ein mobiler „Fahrradparkplatz“ entstanden.

An zehn Metallbügeln haben bis zu 40 Räder Platz, pro Bügel können beidseitig genutzt bis zu vier Räder angeschlossen werden. Je nach Bedarf können die Module innerhalb des Stadtgebiets verschoben werden. Angesichts der anstehenden Veranstaltungsdichte am Menzer-Werft-Platz werden die Fahrradständer jedoch dort erstmal bleiben.  Unter anderem wird dort am 14. Juni wird dort das Festzelt zum Stadtjubiläum eröffnet, Public-Viewing zur Fußball-EM werden dort ausgerichtet und mehrere Konzerte der Reihe „Musik am Hafen“ sind im Sommer geplant „Fahrradfahren ist gesund, es bringt Spaß und ist gut für die Umwelt. Gerade für Familien ist es eine schöne Art, sich gemeinsam fortzubewegen, weil die Kinder aktiv an der fahrt beteiligt sind“, sagt Geesthachts Bürgermeister Olaf Schulze, der sich freut, dass die Fahrradständer auch beim diesjährigen STADTRADELN bereitstehen werden. Die Stadt Geesthacht beteiligt sich vom 9. Juni 2024 an für drei Wochen an dem deutschlandweiten Wettbewerb, bei dem möglichst viele Fahrradkilometer gesammelt werden. Anmeldungen für die Teilnahme am Kilometersammeln sind auch nach Anbruch des Aktionszeitraums noch unter www.stadtradeln.de/geesthacht möglich.

 „Unser Gebiet rund um den Menzer-Werft-Platz und den Uferpark ist immer einen Besuch wert – erstrecht mit dem Fahrrad“, sagt Olaf Schulze mit Blick auf das Areal, das in den vergangenen Jahren stetig an Freizeitmöglichkeiten und Attraktivität gewonnen hat. So finden Einwohnende und Gäste der Stadt  dort beispielsweise einen öffentlichen Grillplatz, der online über die Website der Stadt Geesthacht (www.geesthacht.de) gebucht werden kann, eine Dirt-Bike-Strecke, ein Beachvolleyball- und Beach-Soccer-Felder, einen Wasserspielplatz, eine Minigolfanlage und eine Boule-Bahn. Zudem führt durch den Bereich an der Elbe der Menschenrechtspfad, dessen Informationstafeln zur Beschäftigung mit dem Thema einladen, und ein neu installiertes Informationsschild thematisiert die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.

Zum Seitenanfang (nach oben)