Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Icon FacebookIcon InstagramIcon Youtube
Seiteninhalt

Bauen für die Pulverkammer Deutschlands: Hermann Distels Bauten in Geesthacht

Das Stadtarchiv Geesthacht freut sich, eine neue Serie auf dem Instagram-Kanal des GeesthachtMuseums sowie auf den beiden städtischen Facebook- und Instagram-Kanälen zu präsentieren, die sich dem bedeutenden Hamburger Architekten Hermann Distel (1875-1945) widmet.

Distel, der im frühen 20. Jahrhundert maßgeblich zur architektonischen Gestaltung Geesthachts beitrug, arbeitete nicht nur für die Pulver- und Dynamitfabrik, sondern entwarf auch das evangelische Pastorat und Gemeindehaus und andere markante Bauwerke. Dr. Jan Klußmann, Historiker und Stadtarchivar von Geesthacht, hat akribisch die Bauten Distels recherchiert, während der in Lauenburg lebende Fotograf Dirk Eisermann diese zeitgenössisch dokumentiert hat. Die Serie zeigt einen faszinierenden Wechsel zwischen historischen Fotografien und aktuellen Aufnahmen, wodurch die architektonischen Feinheiten und die Bedeutung der Gebäude sowohl in Innen- als auch Außenansichten hervorgehoben werden.

Die Serie startete kürzlich und bietet bis zum Ende des Sommers im zweiwöchigen Rhythmus immer freitags neue Einblicke in Hermann Distels architektonisches Erbe in Geesthacht. Interessierte können die Serie auf Instagram unter @geesthachtmuseum verfolgen und sich von den beeindruckenden Fotografien und den historischen Hintergründen zu einem virtuellen Architekturrundgang inspirieren lassen.

Zum Seitenanfang (nach oben)