Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Icon FacebookIcon InstagramIcon Youtube
Seiteninhalt

Zukunftstag: Elf Jugendliche schauten hinter die Türen vom Rathaus

Sie betreuen Kleinkinder, halten die städtischen Grünanlagen in Ordnung, planen Straßen und Schulgebäude, leiten das Abwasser in die richtigen Kanäle, streuen eisglatte Straßen ab, schließen Ehen und stellen Geburtsurkunden aus – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Geesthacht sorgen täglich dafür, dass das alltägliche Leben in Geesthacht rund läuft. Überzeugen konnten sich Jugendliche davon am Donnerstag, 25. April 2022, aus erster Hand. Denn die Stadt Geesthacht beteiligte sich am Zukunftstag, auch bekannt als „Girls‘ and Boys‘ Day“. 11 Schülerinnen und Schüler zwischen 11 und 14 Jahren nutzten die Gelegenheit hinter die Türen des Rathauses und einiger Städtischen Außenstellen zu schauen.

Nach einer Begrüßung im Ratssaal machten sich die jungen Besucherinnen und Besucher auf eine Rundtour mit fünf weiteren Stationen. Auf dem Plan standen: Die Besichtigung der Feuerwehr und des Klärwerkes, der Besuch des OberstadtTreffs mit gemeinsamem Mittagessen und Aktivitäten. Am Nachmittag erhielten die Jugendlichen dann noch eine Führung durch die städtischen Betriebe und zum Abschluss trafen sie Bürgermeister Olaf Schulze im Ratssaal, der Ihnen mit auf den Weg gab: „Wie schön, dass ihr euch alle ein Bild von unserer Arbeit gemacht habt – und euch nicht im Vorfeld von den typischen Klischees über den Öffentlichen Dienst habt abschrecken lassen. Wir sitzen nicht den ganzen Tag kaffeetrinkend vor angestaubten Akten“, scherzte er. „Unsere Kolleginnen und Kollegen haben hier im Rathaus und in den Außenstellen sehr wichtige Aufgaben für Geesthacht und die Menschen, die hier leben. Die Arbeiten hier bei uns sind sehr vielfältig und es bestehen viele Möglichkeiten, sich auch immer wieder neue Arbeitsschwerpunkte zu suchen und sich weiterzuentwickeln. Schön, dass ihr hier hineinschnuppert. Ich würde mich freuen, wenn ich einige von euch wiedersehe, wenn wir Ausbildungsplätze zu vergeben haben.“

Bei der Stadt Geesthacht (inklusive Außenstellen) arbeiten mehr als 600 Personen. Grundsätzlich schreibt die Stadt Geesthacht jedes Jahr drei Stellen für Auszubildende zu Verwaltungsfachangestellten aus. Ein Auszubildender/Eine Auszubildende zur Umwelttechnologin/zum Umwelttechnologen, Fachangestellter für Medien- und Informationstechnik, IT-Fachangestellter und Straßenwärter werden alle drei Jahre gesucht.  Ein Platz im Dualen Studium, das mit dem Bachelor im Bereich Verwaltung abschließt, ist bei der Stadt Geesthacht ebenfalls alle drei Jahre zu haben. Seit vergangenem Jahr bietet die Stadt zudem einen Platz im Dualen Studium „Soziale Arbeit“ an. In der Praxisintegrierten Ausbildung für Erzieher (PIA) werden jedes Jahr drei Personen eingestellt – Tendenz steigend.  „Für das kommende Ausbildungsjahr, das im August 2024 beginnt, sind fast alle Ausbildungsplätze bereits vergeben. Stand jetzt starten im Sommer zehn junge Menschen ihre Ausbildung bei uns“, informiert Stefanie Petersen vom Fachdienst Personal der Stadtverwaltung. Lediglich für die Ausbildung zur Umwelttechnologin/zum Umwelttechnologen wird derzeit noch gesucht. Stefanie Petersen: „Das Auswahlverfahren läuft noch“.   

Zum Seitenanfang (nach oben)