Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Icon FacebookIcon InstagramIcon Youtube
Seiteninhalt

Rosen zum Frauentag: Symbol für Gleichstellung und Wertschätzung

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März verteilten Geesthachts Bürgermeister Olaf Schulze und der Frauenbeirat Geesthacht am Freitagnachmittag in der Fußgängerzone Rosen aus dem Fairen Handel an Frauen. Die Aktion sollte ein Zeichen für die Gleichstellung der Geschlechter und die Wertschätzung der Frauen in unserer Gesellschaft, aber auch im Globalen Süden setzen.

„In Deutschland ist die Gleichberechtigung der Frauen in vielen Gesetzen festgeschrieben. Leider bewirkt diese faktische Gleichberechtigung aber auch heute noch keine Gleichstellung, denn es gibt immer noch viele Bereiche, in denen Frauen unterrepräsentiert sind oder weniger verdienen als Männer. Darauf möchte ich mit solchen Aktionen immer wieder regelmäßiges Aufmerksam machen“, so Bürgermeister Schulze. Der Frauenbeirat Geesthacht setzt sich dafür ein, die Situation der Frauen in Geesthacht zu verbessern und ihnen mehr Gehör zu verschaffen. „Wir möchten Frauen ermutigen, ihre Potenziale auszuschöpfen und sich für ihre Rechte einzusetzen. Deshalb ist auch immer wider das Gespräch mit den Frauen direkt so wichtig", so die Vorsitzende des Frauenbeirats, Katrin Wiech.

Neben der Rosenaktion, bei der Bürgermeister Olaf Schulze schon am Vormittag im Rathaus selbst erste faire Rosen an Verwaltungsmitarbeiterinnen verteilt hatte, gab es in Geesthacht zum Frauentag noch weitere Veranstaltungen, wie einen „Markt der Möglichkeiten“. Dabei luden das Kommunalpolitische Frauennetzwerk Herzogtum Lauenburg (KopF), die Geesthachter Gleichstellungsbeauftragte Anja Nowatzky sowie ihre Kolleginnen aus Lauenburg, Mölln, Schwarzenbek, dem Amt Hohe Elbgeest und Sandesneben-Nusse sowie dem Kreis Herzogtum Lauenburg in die Tanzgiesellschaft ein. Der „Markt der Möglichkeiten“ bot den Besucherinnen die Gelegenheit, sich über lokale Initiativen, Projekte und Angebote zu informieren, die von Frauen ins Leben gerufen wurden.

Zum Seitenanfang (nach oben)