Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

In der Stadtbücherei: Saatgutbibliothek fördert den Erhalt alter Pflanzensorten

Die Stadtbücherei Geesthacht hat im Jahr 2022 eine innovative Saatgutbibliothek ins Leben gerufen. Diese einzigartige Einrichtung ermöglicht es den Geesthachterinnen und Geesthachtern, sich Saatgut für Gemüse und Zierpflanzen „auszuleihen“ und damit aktiv zum Erhalt alter und samenfester Pflanzensorten beizutragen.

Der Start in die neue Gartensaison bietet nun wieder die Gelegenheit, sich Saatgut aus der Bibliothek „auszuleihen“, um die Vielfalt und Nachhaltigkeit im heimischen Garten zu fördern. Da die Gartensaison bald wieder startet, ruft die Stadtbücherei Geesthacht alle Gartenfreunde und Hobbygärtner auf, sich ab dem 5. Februar ihr Saatgut in der Bibliothek, Rathausstr. 58, abzuholen. Ob verschiedene Kräuter, Gemüsesorten wie Tomaten oder Pak Choi, es gibt eine reichhaltige Auswahl.

Die Saatgutbibliothek ist ein Projekt, das die Stadtbücherei Geesthacht in Zusammenarbeit mit lokalen Gärtnerinnen und Gärtnern sowie Umweltschützern ins Leben gerufen hat. Das Hauptziel besteht darin, die Vielfalt der Nutzpflanzen zu bewahren und die Verwendung von samenfestem Saatgut zu fördern. Im Gegensatz zu Hybrid-Saatgut, das nicht zur Weitervermehrung geeignet ist, können samenfeste Sorten Jahr für Jahr angebaut und deren Samen erneut verwendet werden. Das Konzept der Saatgutbibliothek ist einfach: Bürgerinnen und Bürger können kostenlos Saatgut „ausleihen“, um es dann, in ihrem eigenen Garten anzubauen. Die Samen werden im Herbst wieder geerntet und nach Abschluss der Gartensaison an die Stadtbücherei „zurückerstattet“, um die Bibliothek erneut zu versorgen. Diese nachhaltige Praxis unterstützt nicht nur die lokale Landwirtschaft, sondern fördert auch den Erhalt von seltenen und historischen Pflanzensorten.

Weitere Informationen gibt es in der Stadtbücherei Geesthacht unter 04152-846 96 11.

Zum Seitenanfang (nach oben)