Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Geesthachterinnen und Geesthachter können Termine im Bürgerbüro ab Februar online buchen

Personalausweis, Reisepass, Ummeldung oder Führungszeugnis – Geesthachterinnen und Geesthachter sind ab sofort einen Klick näher dran an den Leistungen des Bürgerbüros. Denn am 1. Februar 2024 wird die Online-Terminvergabe auf dieser Website freigeschaltet. Termine im Bürgerbüro können dann bequem von zu Hause aus am Bildschirm gebucht werden – zunächst ausschließlich für Dienstage in der Zeit von 14 bis 16 Uhr.

„Wir starten jetzt eine Pilotphase. Wenn der Service gut ankommt, ist es denkbar die Online-Terminvergabe auch auf andere Fachdienste mit Publikumsverkehr auszuweiten“, erklärt Digitalisierungsmanager Julian Steinke, der zudem betont: „Es handelt sich um ein zusätzliches Angebot. Das Bürgerbüro öffnet dienstags nun zusätzlich auch an Nachmittagen und die Termine für dieses Service-Fenster werden online vergeben. Selbstverständlich bleiben die bisherigen Öffnungszeiten des Bürgerbüros bestehen, zu denen Bürgerinnen und Bürger – wie bisher auch – ohne Termin kommen können.“

Erste Online-Termine werden für den 6. Februar 2024 vergeben. Interessierte finden einen entsprechenden Button auf der Startseite der städtischen Website. In einem ersten Schritt wählen die Nutzenden dann die „Funktionseinheit“ aus, bei der sie ihr Anliegen loswerden möchten – während der Pilotphase ist vorerst nur das Bürgerbüro anwählbar. Im zweiten Schritt wird es nun konkret: Aus einer Liste, in der alle Leistungen des Bürgerbüros aufgezählt sind, gilt es die eigenen Anliegen auszuwählen. Das kann zum Beispiel sein: Die Abholung des Führerscheins, die Beantragung eines Reisepasses, einer Fischereierlaubnis oder einer Parkerleichterungskarte, die An- oder Ummeldung. „Wenn die Nutzerin oder der Nutzer eine Auswahl getroffen hat, geht das nächste Fenster auf. Darin sind zu jeder angewählten Leistung weitergehende Informationen hinterlegt – zum Beispiel welche Unterlagen für die Beantragung der gewählten Leistungen mitgebracht werden müssen und welche Gebühren anfallen. Das ist ein zusätzlicher Service“, erklärt Julian Steinke.  Im Anschluss kann der Nutzende dann aus mehreren vorgeschlagenen Terminen wählen, die ihm dann zur weiteren Bestätigung per E-Mail zugeschickt werden. „Wichtig ist bei solchen Angeboten immer auch der Umgang mit den persönlichen Daten. Für unsere Online-Terminbuchung müssen nur der Name und eine E-Mail-Adresse angegeben werden“, erklärt Julian Steinke. 

Die Online-Terminvergabe ist ein weiterer Schritt hin zu noch mehr Kundenfreundlichkeit durch Digitalisierung. Julian Steinke: „Als Stadtverwaltung verfolgen wir eine digitale Strategie für Geesthacht, die viele unterschiedliche Bausteine enthält, durch die sich die Servicequalität verbessern soll. Die Prozesse laufen bei der Online-Terminvergabe automatisiert. Bürgerinnen und Bürger können ihre Termine daher unabhängig von der Erreichbarkeit unserer Mitarbeitenden buchen, verschieben und stornieren. Sie können dadurch Wege und Zeit sparen, was ein großer Vorteil ist.“

Zum Seitenanfang (nach oben)