Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Laternenumzüge und Solaranlagen

Liebe Geesthachterinnen und Geesthachter,

der November zeigt sich von seiner typischen Seite. Manch einem mag das Wetter ein wenig auf das Gemüt schlagen, darum möchte ich uns alle heute erinnern: Auch im vermeintlich tristen November scheint so manches Licht:

Nehmen wir zum Beispiel die St.-Martins-Umzüge. Rund um den Martinstag, der traditionell am 11. November gefeiert wird, haben viele Kinder Laternen durch unsere Straßen getragen. Diese Lichter tun uns allen gut. Am 19. November wollen wir von Seiten der Stadt mit allen Interessierten auf dem Waldfriedhof Lichter zum Gedenken an die Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaften entzünden.  Organisiert wird die Veranstaltung zum Volkstrauertag, die um 11.30 Uhr an der Kapelle des Waldfriedhofes beginnt, gemeinsam mit der Geesthachter Kirchengemeinde St. Salvatoris. Kommen Sie gerne vorbei und halten Sie mit uns inne!

Und wir können uns auf weitere Lichter freuen. Denn spätestens in der Adventszeit werden wieder viele Kerzen brennen und unsere Stimmung – trotz Nieselregen und Grau-in Grau – aufhellen. Ich freue mich darauf!

Am Ende noch ein Tipp: Wer die Kraft des Lichtes als Energiequelle für die eigenen vier Wände nutzen möchte, kann ab Januar 2024 wieder einen Antrag auf Förderung einer PV-Anlage bei unserem Umweltamt stellen. Weitere Infos dazu gibt es auf www.geesthacht.de.

Ihr Bürgermeister

Olaf Schulze

(erschienen am 15. November 2023 im Wochenmitte-Anzeiger)

Zum Seitenanfang (nach oben)