Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Illegale Reifenentsorgungen im Stadtgebiet häufen sich

Die illegale Entsorgung von Altreifen in der Natur nimmt im Geesthachter Stadtgebiet wieder besorgniserregende Ausmaße an. In den vergangenen Monaten haben sich vermehrt Fälle von illegal abgelagerten Autoreifen gehäuft. Beim neuesten Vorfall wurden mindestens 10 illegal abgelegte PKW-Reifen anfangs des Krukower Weg aus Grünhof kommend gefunden. Bei der Polizei wurde Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Diese illegalen Ablagerungen verursachen nicht nur erhebliche Umweltschäden, sondern belasten auch die öffentlichen Finanzen, da die Kosten für die ordnungsgemäße Entsorgung der Reifen letztendlich vom Steuerzahler getragen werden müssen.

Die illegale Reifenentsorgung ist nicht nur ein Verstoß gegen Umweltgesetze, sondern gefährdet auch die Gesundheit der Menschen, die diese illegalen Ablagerungen entdecken oder beseitigen müssen. Die unsachgemäße Entsorgung von Altreifen kann eine Boden- und Wasserverschmutzung verursachen und schadet der Tier- sowie der Pflanzenwelt. Darüber hinaus sind die entstandenen Kosten für die Entsorgung und Reinigung, die im Auftrag der Stadt Geesthacht von der Beschäftigungsförderungsgesellschaft Geesthacht (BfG) übernommen werden, erheblich und belasten den Haushalt der Stadt. Der zuständige Fachdienst Umwelt appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, bei der Bekämpfung dieser illegalen Praktiken zu helfen. Wer verdächtige Aktivitäten im Zusammenhang mit illegaler Reifenentsorgung beobachtet, sollte umgehend die örtlichen Behörden informieren, damit Maßnahmen ergriffen werden können.

Altreifenentsorgung beginnt bei jedem Einzelnen. Wer Autoreifen kauft oder besitzt, muss sich früher oder später mit der Frage auseinandersetzen, was er mit den Reifen macht, wenn Sie ausgetauscht werden müssen. Um wilden Deponien vorzubeugen haben die Bundesländer empfindliche Bußgelder verhängt. Für einen einzelnen illegal entsorgten Altreifen zahlt man in Schleswig-Holstein bis zu 200 Euro. Und lädt man mehr als fünf Altreifen ab, muss man sich auf einen Betrag von 200 bis 1000 Euro einstellen. Die illegale Reifenentsorgung ist eine Straftat.

Zum Seitenanfang (nach oben)