Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Icon FacebookIcon InstagramIcon Youtube
Seiteninhalt

Weihnachtsbeleuchtung dieses Jahr reduziert

Liebe Geesthachterinnen und Geesthachter,

manch einem von Ihnen wird es bereits aufgefallen sein: In der Fußgängerzone ist etwas Weihnachtsstimmung eingezogen. Gemeinsam mit der Wirtschaftlichen Vereinigung Geesthacht lässt die Stadt wieder Sterne erstrahlen. Die ersten hängen bereits, bis zum ersten Adventswochenende sollen dann alle knapp 40 Sterne ihren Platz gefunden haben. Bevor Sie sich allerdings angesichts der aktuellen Diskussionen zu sehr wundern, möchte ich direkt mit Fragen aufräumen, die Sie sich vielleicht stellen: Ja, in Geesthacht wird es trotz der möglichen Energiekrise eine Weihnachtsbeleuchtung geben. Aber: In unserer Weihnachtsbeleuchtung leuchten ausschließlich energiesparende LEDs. Und anders als in den Vorjahren werden die Sterne lediglich von 16 bis 21 Uhr „brennen“. Damit übertreffen wir sogar die Forderungen, die auf Bundesebene an Festbeleuchtungen geknüpft werden.

Das erste Adventswochenende – das ja dieses Jahr auf das letzte Novemberwochenende fällt – hält neben der Weihnachtsbeleuchtung noch weitere Lichtblicke für uns bereit. So wird unter anderem der Weihnachtsmarkt an der St. Salvatoris-Kirche öffnen. Zudem lädt der Heimatbund und Geschichtsverein Geesthacht zu einer Stadtführung ein, die Einblicke in das „alte Geesthacht“ geben wird. Treffpunkt ist für alle Interessierten am Sonnabend, 26. November 2022, um 13 Uhr an der Tourist-Information (Bergedorfer Straße 28). Nach 1,5 bis 2 Stunden endet die Tour dann am Weihnachtsmarkt der Kirche.

Zum Schluss noch eine Info zu den Straßen der Innenstadt. Falls Sie sich über die Wanderbaustelle an der Norderstraße wundern: Dort werden Arbeiten am Kanalsystem durchgeführt. Etwa bis Mitte Dezember müssen Verkehrsteilnehmende dort mit Behinderungen rechnen. In vielen Bereichen der Innenstadt werden derzeit ähnliche Arbeiten durchgeführt, sicher haben Sie unsere Mitteilungen dazu gesehen. Das ist natürlich nicht schön, aber die Arbeiten müssen gemacht werden – daher bitte ich um Ihr Verständnis. Wo Sie im Stadtgebiet aktuell mit Einschränkungen für Verkehrsteilnehmende rechnen müssen, finden Sie übrigens auch auf unserer Website www.geesthacht.de. Unter dem Punkt „Aktuelles“ gibt es eine extra Rubrik „Verkehrsmeldungen“. 

Ihr Bürgermeister
Olaf Schulze

(erschienen am 23. November 2022 im Wochenmitte-Anzeiger)

Zum Seitenanfang (nach oben)