Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Cornelia Koepsell liest am 25. November 2022 in Stadtbücherei Geesthacht 

„Sie kann nicht Nein sagen“ – so beginnt Cornelia Koepsell ihren Roman „Lauf weg – wenn du kannst“, aus dem sie am 25. November 2022, in der Stadtbücherei Geesthacht (Rathausstraße 58) liest. Beginn der Veranstaltung, zu der das Team um Büchereileiterin Amelie Kroll gemeinsam mit Geesthachts Gleichstellungsbeauftragter Anja Nowatzky anlässlich des „Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ einladen, ist um 18 Uhr.  Karten gibt es in der Stadtbücherei. Der Eintritt ist frei.

Thematisiert werden in dem Roman unterschiedlichste Facetten körperlicher und psychischer Gewalt gegen Frauen. „Männer darfst du nicht vor den Kopf stoßen. Das hat sie gelernt, bevor sie sprechen konnte“, schreibt Cornelia Koepsell - welche schrecklichen Folgen diese fatale Lektion für das spätere Leben der Protagonistin hat, davon handelt die Geschichte.

Cornelia Koepsell, die bereits mehrere Literaturpreise gewonnen hat (3. Preis Schwäbischer Literaturpreis 2011, 3. Preis Frauen-Literaturpreis 2014) fragt: Ist es möglich das frühe Skript zu löschen und das Nein sagen zu lernen oder wird sie erneut zum Opfer? Viele Frauen hätten irgendwann in ihrem Leben Gewalt erlebt und nie oder äußerst selten darüber gesprochen - so auch die Autorin. Deshalb schrieb sie Jahrzehnte später einen fiktiven Roman über eine junge Frau, die Sie, Ihre Schwester oder Ihre Freundin hätten sein können

„‘Sie kann nicht nein sagen‘ ist etwas, dass mir immer und immer wieder in meinen Beratungen begegnet. Das Problem haben sehr viele Frauen und dabei geht es nicht ausschließlich um Gewalt, sondern um sämtliche Lebensbereiche. Ich bin überzeugt davon, dass das Nein-Sagen geübt werden kann“, sagt Anja Nowatzky.

Die Lesung wird etwa eine Stunde andauern, anschließend ist eine Diskussion geplant. 

]
Zum Seitenanfang (nach oben)