Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Familienzentren organisieren Kursus zur Sterbebegleitung: Letzte Hilfe? Letzte Hilfe!

Mit dem Lebensende beschäftigt sich ein Kursus, den das städtische Familienzentrum Regenbogen gemeinsam mit dem Evangelischen Familienzentrum Geesthacht und dem ambulanten Hospizdienst DonaTempi anbietet. Interessierte sind unter der Überschrift  „Ein Kurs für das Ende des Lebens!“ am Sonnabend, 15.Oktober 2022, von 10 bis 14 Uhr im Evangelischem Familienzentrum (Bergedorfer Str. 6-8) in Geesthacht willkommen.

"So sehr wir uns auf die Geburt eines Kindes vorbereiten, so wenig bedenken wir das Lebensende. Ein Letzte Hilfe Kursus hilft, den Tod als Teil des Lebens zu begreifen. Ein zertifiziertes Leiterteam des ambulanten Hospizdienstes DonaTempi e.V. vermittelt Informationen, wie wir Schwerkranke und Sterbende unterstützen können und wie der Abschied gelingen kann. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern praktizierte Mitmenschlichkeit, die auch in der Nachbarschaft und der Familie möglich ist", schreiben die Veranstaltenden.

Der Kursus besteht aus vier Einheiten und dauert etwa vier Stunden: 1. Sterben als Teil des Lebens, 2. Vorsorgen und Entscheiden, 3. Leiden lindern und 4. Abschied nehmen. Das Angebot wendet sich an alle, die sich mit dem Thema beschäftigen möchten, insbesondere, wenn ein geliebter Mensch erkrankt ist und Sie Unterstützung benötigen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen und  Anmeldung: Regina Runde, Mobil: 015753614500, Email: familienzentrum.geesthacht@eva-kita.de


Zum Seitenanfang (nach oben)