Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Vortrag und Gespräch: Zwischen Selbstbehauptung und Unterordnung: Ein „altes“ Thema für Frauen?

Am Donnerstag, 15. September 2022, kommt Dr. Melanie Greinert (Universität Kiel) auf Einladung der Stiftung Herzogtum Lauenburg in das GeesthachtMuseum! (Bergedorfer Straße 28, Geesthacht). Die Historikerin spricht über die Handlungsspielräume Gottorfer Fürstinnen. Diese Frauen waren weitaus mehr als „Heiratsobjekte“, wie bislang oft dargestellt: Sie nutzten geschickt ihre Positionen, um gesellschaftlichen und politischen Einfluss auszuüben und waren dennoch an die Gepflogenheiten ihrer Zeit gebunden, welche die Möglichkeiten von Frauen stark einschränkten.

An den Vortrag schließt sich eine Gesprächsrunde mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Geesthacht Anja Nowatzky, Petra Michalski (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schwarzenbek) sowie Dr. Melanie Greinert an.

„In der Veranstaltung verbinden wir akademisches Wissen um historische Frauenfiguren aus Schleswig-Holstein mit heutigen Themen. Ich bin gespannt auf den Austausch zwischen der Historikerin und den Gleichstellungsbeauftragten: Welche Themen betreffen Frauen seit mehreren hundert Jahren, wie beeinflusst auch heute soziale Stellung das Leben von Frauen und was können wir uns heute vielleicht von den Gottorfer Fürstinnen abgucken?“, sagt Geesthachts Stadt- und Kulturmanagerin Dr. Julia Dombrowski.

Beginn des  Vortrags ist um 19 Uhr, Einlass ist ab 18.45 Uhr. Im Anschluss an die Veranstaltung wird zu einem Austausch bei einem kleinen Snack und Getränken eingeladen.

Eine Anmeldung ist unter info@stiftung-herzogtum.de bis zum 11.9. erbeten und wird mit schriftlicher Bestätigung gültig. Besuchende werden gebeten, beim Einlass die Bestätigung vorzuzeigen. Weitere Informationen zum Vortrag auch unter www.kulturportal-herzogtum.de.

Zum Seitenanfang (nach oben)