Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Gemeinsam essen und Kontakte knüpfen: Internationales Frauenfrühstück am 18. Juli 2022

Gemeinsam essen, Deutsch sprechen, Fragen stellen und Infos einsammeln – das ist beim Internationalen Frühstück für Frauen möglich. Organisiert wird es ab Montag, 18. Juli 2022, alle 14 Tage von Geesthachts Gleichstellungsbeauftragter Anja Nowatzky und Regina Runde vom Evangelischen Familienzentrum Geesthacht. „Das Angebot richtet sich in erster Linie an geflüchtete Frauen unterschiedlicher Nationalitäten. Willkommen sind aber alle Frauen, die sich angesprochen fühlen, sei es, weil der Alltag vom Zusammenleben unterschiedler Kulturen geprägt ist, zum Beispiel, weil der Partner aus der Türkei, aus Syrien oder aus anderen Ländern kommt oder einfach, weil wir alle ohnehin -täglich mehr- mit Menschen anderer Nationen zusammenkommen“, erklärt Anja Nowatzky. „Wir möchten ungezwungen mit möglichst vielen Frauen ins Gespräch kommen.“

Beginn der Treffen ist jeweils um 9.30 Uhr, das Ende für 12 Uhr vorgesehen. Gedeckt wird der Tisch in der Grenzstraße 14 in Geesthacht – die Stadtwerke Geesthacht stellen die Räume für das Internationale Frühstück zur Verfügung. „Wir werden quasi die Grundausstattung für ein schönes Frühstück vorbereiten. Wenn die Frauen dann noch eine Kleinigkeit mitbringen, freuen wir uns umso mehr. Je mehr Teilnehmerinnen etwas vorbereiten, umso internationaler, bunter und besser ist es“, sagt Regina Runde.

Die kommenden Termine zum Vormerken: Gefrühstückt wird in der Grenzstraße am 18. Juli, am 1. August (ausnahmsweise erst ab 10.30 Uhr), am 15. August, am 29. August, am 12. September, am 26. September, am 10. Oktober, am 24. Oktober, am 7. November, am 21. November, am 5. Dezember und am 19. Dezember. Es wird jeweils um Anmeldung bis zum Donnerstag vor dem Frühstück gebeten. Anmeldung und weitere Informationen unter 0157 53 61 45 00 und familienzentrum.geesthacht@eva-kita.de.

Zum Seitenanfang (nach oben)