Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Vielen Dank an alle STADTRADELNden

Liebe Geesthachterinnen und Geesthachter,

heute beginne ich meine Worte an Sie mit einem Dankeschön: Vielen Dank an alle, die beim diesjährigen STADTRADELN für Geesthacht Fahrradkilometer gesammelt haben. Vom 22. Mai bis zum 11. Juni haben wir gemeinsam im Sattel gesessen, nun liegen die ersten Ergebnisse vor: 123.688 Kilometer sind wir (Stand 23. Juni 2022) zusammen gefahren – für eine sauberere Umwelt und unsere Gesundheit! Ich habe das STADTRADELN neben den kurzen Alltagswegen auch dafür genutzt, um mal wieder längere Strecken auf dem Rad zurückzulegen. So war ich beispielsweise in unserem schönen Herzogtum Lauenburg unterwegs oder bin per Fahrrad nach Berlin gefahren. Einige von Ihnen haben während des STADTRADELNS Radwanderungen gemacht, sich regelmäßig mit Freunden zum Fahrradfahren verabredet oder einfach bewusst das Auto für Einkaufen oder den Arbeitsweg stehengelassen. Wie auch immer sie den dreiwöchigen Aktionszeitraum genutzt haben, eines haben alle 780 Teilnehmenden gemeinsam: Wir haben uns mit dem Themen Mobilität und Umweltschutz auseinandergesetzt – und genau das ist das Ziel des STADTRADELNS. Was mich besonders daran freut: Jedes Jahr werden es mehr Personen, die für Geesthacht beim STADTRADELN Kilometer sammeln. Fahrradfahren wird bei uns in der Stadt also präsenter. Das liegt sicherlich einerseits daran, dass Stadtverwaltung und Politik in den vergangenen Jahren viel dafür unternommen haben, dass Fahrradfahren in Geesthacht sicherer und attraktiver geworden ist.  Andererseits investiert die Geesthachter Stadtverwaltung viel Zeit und Kreativität darauf, STADTRADELN in Geesthacht zu bewerben, für den Gedanken hinter der Aktion zu sensibilisieren und durch ungewöhnliche und attraktive Veranstaltungen immer mehr Geesthachterinnen und Geesthachter für die Aktion zu begeistern. Nennen möchte ich hier beispielhaft die vielen geführten Radtouren, die die Teams des Fachdienstes Umwelt und der Tourist-Information angeboten haben, und unsere tolle Auftaktveranstaltung mit Laufrad-Parcours und Radtour. Ich kam zudem noch in den Genuss einer Tandem-Tour mit einer Bürgerin – mein Wetteinsatz bei meiner STADTRADELN-Wette. Ein großes Dankeschön für all diese Ideen und die schöne Umsetzung an meine Kolleginnen und Kollegen von der Stadtverwaltung, stellvertretend möchte ich unsere STADTRADELN-Koordinatorin Anette Platz an dieser Stelle nennen.

Eine Verkehrsmeldung noch zum Schluss: Sie wissen, seit Montag ist die Wehrbrücke komplett für den motorisierten Verkehr gesperrt. Radfahrende und Zufußgehende können die Brücke über einen recht schmalen Weg passieren. Der Radverkehr wird an der Engstelle per Ampelschaltung geregelt. Der Grund: Begegnungsverkehr wäre aufgrund der geringen Breite des zur Verfügung stehenden Weges nicht möglich. Es hätte zu gefährlichen Situationen auf der Brücke, zu Staus oder ärgerlichen Rückwärtsmannövern kommen können. Wichtig noch für Autofahrende:  Die Stadt Geesthacht hat auf der Elbinsel einige Parkmöglichkeiten markiert. Machen wir alle gemeinsam das Beste aus der Zeit der Vollsperrung – so unangenehm sie für manch einen auch ist…

Ihr Bürgermeister

Olaf Schulze

(erschienen am 6. Juli 2022 im Wochenmitte-Anzeiger)

Zum Seitenanfang (nach oben)