Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Minikreisel an der Trift: Arbeiten beginnen am 13. Juni 2022

Der Zeitpunkt für den Baubeginn steht:Am Montag, 13. Juni 2022, beginnen die Arbeiten am zweiten Minikreisverkehr. Entstehen wird er am Knotenpunkt Rathausstraße/Trift/Twiete und Krumme Straße.

Wie beim ersten Minikreisel an der Rathausstraße werden auch dieses Mal Fahrbahnen und Nebenflächen des betroffenen Bereichs saniert, die Straßenbeleuchtung erneuert und taktile Leitelemente für mobilitätseingeschränkte sowie sehbehinderte Personen verlegt. Notwendig wird für die umfangreichen Arbeiten eine Vollsperrung des Bereichs Trift/Twiete/Rathausstraße/Krumme Straße für den motorisierten Verkehr. Eine Umleitung über Bergedorfer Straße und Norderstraße wird ausgeschildert. Die Grundstücke sind fußläufig erreichbar.

Die voraussichtliche Bausumme beläuft sich auf etwa 550.000 Euro. Dafür entsteht an der Rathausstraße ein Kreisverkehr mit etwa 19 Meter Außendurchmesser. Wie beim ersten Minikreisel wird auch der zweite ohne erhöhte Mittelinsel auskommen. Der Grund: Auf der Fläche, auf der der Minikreisverkehr entsteht, wird zweimal im Jahr der Geesthachter Jahrmarkt aufgebaut.  Erfahrungen vom ersten Minikreisel, der ebenso ohne erhöhte Mittelinsel auskommt, zeigen aber: Fahrzeuge, die wegen ihres großen Wendekreises die Mitte des Kreisels überfahren müssen und auch dürfen, tun dieses. Alle anderen halten sich in der Regel an das für sie geltende Überfahrverbot.

Die Stadtverwaltung rechnet mit einer Bauzeit von etwa acht bis zehn Wochen.


Zum Seitenanfang (nach oben)