Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Vorträge zum Klimaschutz und Bauarbeiten

Liebe Geesthachterinnen und Geesthachter,

die Infektionslage in unserer Region ist weiterhin angespannt. Die Inzidenzwerte sind hoch und das Gesundheitsamt geht inzwischen angesichts vieler Neuinfektionen davon aus, dass die hochansteckende Omikron-Variante des Coronavirus bei uns im Kreis angekommen ist. Angesichts dieser Entwicklungen hat sich die Stadtverwaltung dazu entschieden, die Besuche im Rathaus an 3G zu knüpfen. Bürgerinnen und Bürger müssen - so wie Mitarbeitende bereits seit einigen Wochen - nachweisen, dass sie gegen Covid-19 geimpft sind, die Infektion bereits überstanden haben und somit als genesen gelten oder aktuell negativ auf das Coronavirus getestet worden sind. Wer diese Nachweise nicht erbringen kann, muss einen Termin abmachen - egal, welches Anliegen er hat. Genaueres finden Sie dazu auf der Internetseite der Stadt Geesthacht www.geesthacht.de.

Die Infektionslage ist es auch, die dazu führt, dass alle Sitzungen der politischen Gremien im Januar ausfallen. Nur der Hauptausschuss wird tagen - unter 3G-Bedingungen.

Trotz Pandemie stattfinden wird eine Vortragsreihe, an deren Organisation und Umsetzung unsere Klimaschutzmanagerin Anna Flindt beteiligt ist. Unter dem Motto „Klima 2GO“ werden online unterschiedliche Möglichkeiten aufgegriffen, wie Personen im Privaten Klimaschutz praktizieren können - etwa durch die Installation von Photovoltaikanlagen oder die effiziente Dämmung des Eigenheims. Los geht es am Montag, 24. Januar 2022, um 18 Uhr mit der Online-Veranstaltung „Heizungserneuerung: Wie packt man’s richtig an?“. Die Teilnahme ist kostenfrei. Alle Termine der Reihe samt den Anmeldemodalitäten finden Sie ebenfalls auf der Website der Stadt Geesthacht.

Zum Schluss noch zwei Verkehrshinweise: Die Steinstraße ist aktuell halbseitig gesperrt, da Leitungen verlegt und die Wegeführung verändert werden. Und auch an der Bergedorfer Straße müssen Verkehrsteilnehmende mit Behinderungen rechnen. Für die Verlegung von Datenkabeln wird ein Teil der Straße halbseitig gesperrt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Lassen Sie uns weiterhin aufeinander Acht geben und bleiben Sie gesund!

Ihr Bürgermeister 

Olaf Schulze

(erschienen am 19.01.2022 im Wochenmitte-Anzeiger)

Zum Seitenanfang (nach oben)