Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Stadtverwaltung sagt Ehrung erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler ab

Zum Bedauern der Geesthachter Stadtverwaltung wird die fürs Frühjahr geplante Ehrung der besonders erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler im Geesthachter Rathaus ausfallen. Bereits Anfang des Jahres 2021 musste die feierliche Auszeichnung der Sportlerinnen und Sportler, die im Jahr 2020 besondere Erfolge erzielt hatten, abgesagt werden. Grund dafür waren die Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie. Nun zeigt sich auch Anfang des Jahres 2022, dass die Ehrung angesichts des Infektionsgeschehens nicht durchgeführt werden kann. Denn die Ehrung hat in den vergangenen Jahren durch den feierlichen Rahmen und ein größeres Publikum einen besonderen Charakter verliehen bekommen. Diesen möchte die Stadtverwaltung gerne beibehalten, was unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie nicht möglich ist.

Vor der Corona-Pandemie zeichneten Bürgervorsteher Samuel Walter Bauer und Bürgermeister Olaf Schulze im Februar 2020 im Ratssaal 99 Geesthachter Sportlerinnen und Sportler im Namen der Stadt Geesthacht für herausragende sportliche Erfolge in den Jahren 2018 und 2019 aus. Und die Disziplinen, in denen die Sportlerinnen und Sportler überzeugt hatten, waren vielfältig: Unter anderem Leichtathleten, Tänzer, Leistungs- und Geräteturner, Wassersportler wie Ruderer, Kanuten und Segler, Trampolinspringer, Sportschützen, Radsportler, Schwimmer und Floorball-Spieler schritten über den roten Teppich, der eigens für die Veranstaltung im Ratssaal ausgelegt worden war, und nahmen Urkunden sowie Gutscheine entgegen. 

Wann und in welcher Form diese Ehrungen 2021 und 2022 nachgeholt werden, steht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest.

Zum Seitenanfang (nach oben)