Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Wohnmobilstellplatz an der Elbe vorübergehend gesperrt

Die Stadtverwaltung Geesthacht schließt vorübergehend den Wohnmobilstellplatz an der Elbuferstraße. Am 2. Dezember 2021 wurde der Platz für Fahrzeuge abgesperrt.

Grund für diese Entscheidung ist die aktuelle Landesverordnung, in der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie festgelegt sind. Der Geesthachter Wohnmobilstellplatz gilt - wie alle Wohnmobilstellplätze, auf denen nicht dauerhaft gecampt werden darf - laut der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes als „Beherbergungsbetrieb“. „Für Beherbergungsbetriebe ist nun die 2G-Regel festgelegt worden. Das heißt: Zugang dürfen nur Personen erhalten, die gegen Covid-19 geimpft sind oder die sich mit dem Virus infiziert hatten und inzwischen genesen sind“, erklärt Christoph Wieck, Leiter des für den Stellplatz zuständigen Fachbereichs Bildung und Soziales im Geesthachter Rathaus. „Da unser Wohnmobilstellplatz über keine Schranke oder andere Möglichkeiten der Zugangsbeschränkungen verfügt, können wir nicht lückenlos kontrollieren, dass 2G dort immer eingehalten wird. Darum schließen wir den Wohnmobilstellplatz nun.“ Wann die Sperrung wieder aufgehoben werden kann, sei von der Entwicklung der Coronasituation abhängig.

Auch auf andere städtische Freizeit- und Kulturstätten hat die aktuelle Corona-Situation Einfluss: Die Tourist-Information im Krügerschen Haus ist momentan beispielsweise zu den regulären Zeiten geöffnet, Eintritt ist aber nur einzeln und mit Maske möglich. Das Team der Tourist-Info bittet darum, dass Anfragen möglichst telefonisch oder per E-Mail gestellt werden. „Gerne können auf diesem Weg auch die beliebten Weihnachtskugeln mit Geesthacht-Motiv bestellt werden“, bietet Bettina Knoop von der Tourist-Info an. Die Barzahlung kann dann vor Ort vorgenommen werden.

Das GeesthachtMuseum! ist derzeit zu den regulären Zeiten geöffnet. Es gilt die 2G-Regelung, die entsprechenden Nachweise müssen der Tourist-Info vorgezeigt werden. In den Räumen ist eine Maske zu tragen. Mögliche Veranstaltungen (wie Ausstellungseröffnungen) werden unter 2 G Plus-Konditionen durchgeführt.

Zum Seitenanfang (nach oben)