Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Bitte lassen Sie sich impfen

Liebe Geesthachterinnen und Geesthachter,

die Adventszeit beginnt anders als wir es uns gewünscht hätten. In vielen Familien wird der Wunsch nach Besinnlichkeit sicherlich von den ernsten Nachrichten überschattet. Viele machen sich angesichts der steigenden Anzahl an Menschen, die sich mit dem Coronavirus infizieren, Sorgen. Manch einem macht die neue Virusvariante, die inzwischen auch in Deutschland nachgewiesen worden ist, Angst. 

Die aktuelle Coronasituation beschäftigt auch die Stadtverwaltung täglich. Seit Beginn der Pandemie besprechen wir regelmäßig unter anderem mit dem Kreis Herzogtum Lauenburg, zu dessen Aufgabengebiet der Infektionsschutz zählt, mit der Polizei und dem Krankenhaus, wie auf die Infektionszahlen zu reagieren ist und wie Beschlüsse von Land und Bund umzusetzen sind. Und doch unterscheidet sich diese Adventszeit von der vergangenen. 2020 habe ich an dieser Stelle in meiner Kolumne vor allem an Sie alle appelliert, dass wir die AHA-Regeln einhalten mögen, um das Infektionsgeschehen möglichst zu verlangsamen. Auch für diesen Advent bitte ich Sie wieder: Reduzieren wir Kontakte, halten wir wenn nötig Abstand und tragen wir eine Mund-Nase-Bedeckung. Aber im Gegensatz zu 2020 haben wir heute ein Gegenmittel gegen das Virus – wir haben Impfstoffe. Darum bitte ich Sie: Wer impfen kann, möge dies tun. Und wer sich impfen lassen kann, möge dies tun. Vergangenes Wochenende hat Dr. Bibow einen „Impfmarathon“ organisiert, durch den Personen ihre Erst-, Zweit- und Drittimpfungen erhalten konnten. Für zwei Adventswochenenden organisiert Herr Techet von der Stadt Apotheke zusätzliche Impftage. Die genauen Daten werden noch bekannt gegeben. Als Stadt unterstützen wir solche Aktionen. Bitte nehmen Sie diese wahr!

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der Stadt Geesthacht (www.geesthacht.de). Dort hat das Team der Stadtverwaltung auch die Informationen zu Corona neu und übersichtlich für Sie aufbereitet. Sie finden dort die Orte, an denen Sie sich im Kreis auf das Coronavirus testen lassen können. Zudem sind dort Termine zu finden, an denen Sie sich gegen das Coronavirus impfen lassen können. 

Eine aktuelle Folge des Infektionsgeschehens für uns in Geesthacht ist: Der Weihnachtsmarkt in der Bergedorfer Straße, auf den sich sicher viele von Ihnen gefreut haben, fällt aus. Angesichts der Coronalage ist es nicht möglich ihn durchzuführen, so dass wir alle ihn mit gutem Gefühl besuchen könnten. Eine kleine Weihnachtstradition, die sich in den vergangenen Jahren entwickelt hat, bleibt aber trotz Corona möglich: In 24 Fenstern des Rathauses werden auch diesen Dezember wieder Sterne leuchten. Natürlich ist das kein Ersatz für den Weihnachtsmarkt, aber vielleicht macht es Ihnen dennoch eine kleine Freude. Ich würde es mir wünschen. 

Passen wir aufeinander auf!

Ihr Bürgermeister 

Olaf Schulze

(erschienen am 1. dezember 2021 im Wochenmitte-Anzeiger)

Zum Seitenanfang (nach oben)