Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Geesthachter Weihnachtskugeln: St.-Salvatoris und Krügersches Haus für den Christbaum

Dieser Weihnachtsschmuck passt offenbar in die Festtagsdeko vieler Geesthachter Familien: Erst zwei Wochen ist die neue Geesthachter Weihnachtskugel erhältlich und mehr als 900 der gläsernen Kunstwerke haben bereits den Besitzenden gewechselt. „Das Interesse ist sehr groß. Vergangenes Jahr wollten schon viele Personen eine Weihnachtskugel kaufen, aber dieses Jahr sind sie noch schneller weg… Mit so einem großen Andrang hatten wir nicht gerechnet. Viele freuen sich sehr darüber, dass man sich diesen speziellen Geesthachter Schmuck in den Baum hängen kann“, sagt Bettina Knoop von der Geesthachter Tourist-Info. Gemeinsam mit Kerstin Reinhardt, die im Rathaus für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, hatten sie vergangenes Jahr die Idee zu der besonderen Weihnachtsaktion.

Zu sehen ist auf der diesjährigen „Roten“ in weiß die historische St. Salvatoris-Kirche. Die Premierenkugel, die 2020 herausgekommen war, zeigte das Krügersche Haus - und von diesem Motiv sind jetzt wieder einige zu haben. Denn nachdem das Team der Tourist-Info in der vergangenen Vorweihnachtszeit viele Interessierte vertrösten musste, wurde dieses Jahr nachgeordert. „Wir haben extra das Motiv aus dem vergangenen Winter nochmal in einer limitierten Auflage bestellt. So können Sammler sich jetzt noch ein Exemplar der Kugel mit dem GeesthachtMuseum! sichern“, sagt Andrea Wulf von der Tourist-Info. Eine der Kugeln ist für 4 Euro in der Tourist-Info (Bergedorfer Straße 28 ) zu haben. Wer eine Karte mit gleichem Motiv dazu kauft, zahlt 5 Euro. Einzeln kostet die Karte 1,50 Euro.

Zum Seitenanfang (nach oben)