Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Impfen im Oberstadttreff und Familienprogramm in der Stadt

Liebe Geesthachterinnen und Geesthachter,

in knapp zwei Monaten ist Weihnachten. Nein, ich bin eigentlich nicht der Typ, der jetzt schon Heiligabend plant und erste Geschenke verpackt. Dass ich Ihnen heute schon über die Festtage schreibe, hat einen besonderen Grund: Die zweite Geesthachter Weihnachtskugel ist in unserer Stadt eingetroffen. Seit wenigen Tagen ist sie in unserer Tourist-Info erhältlich – und wer eine ergattern möchte, muss wahrscheinlich schnell sein. Denn der erste Baumschmuck mit Geesthachter Motiv, der vergangenes Jahr aufgelegt wurde und das Krügersche Haus zeigte, war sehr beliebt. Dieses Jahr ist auf der Weihnachtskugel übrigens die St. Salvatoris-Kirche zu sehen.

NEINhorn und Herbstmarkt

Eine weitere schöne Nachricht für die Familien unserer Stadt: Noch sind Karten für das NEINhorn zu haben. Im Kleinen Theater Schillerstraße wird erstmals die lustige Geschichte von dem bockigen kleinen Einhorn gezeigt, das bei Kleinkindern sehr beliebt ist. Das prämierte Jugendtheater „kirschkernCompes & Co“ kommt am 6. Und am 8. November nach Geesthacht. Größere Kinder kommen bereits kommendes Wochenende auf ihre Kosten. Denn vom 29. Oktober bis zum 1. November öffnet der Geesthachter Herbstmarkt- das erste Mal seit Beginn der Corona-Pandemie.

Mobiles Impfteam im Oberstadttreff

Und noch ein letzter Termin zum Vormerken: Am 27. und 28. Oktober 2021 kann man sich wieder in Geesthacht unkompliziert impfen lassen. Denn ein mobiles Impfteam macht an diesen Tagen im Oberstadttreff (Dialogweg 1) Station. Jeweils in der Zeit von 9.30 Uhr bis etwa 17 Uhr können Interessierte sich ohne Termin oder Anmeldung dort impfen lassen. Wenn Sie bisher noch keine Impfung gegen Covid-19 erhalten haben, nehmen Sie doch bitte dieses Angebot wahr. Die Impfung ist eine wichtige Säule im Kampf gegen das Coronavirus. Mit dem Steigen der Impfquote nähern wir uns mehr und mehr den Lebensbedingungen, wie sie vor der Corona-Pandemie wahren.

Ihr Bürgermeister

Olaf Schulze

(erschienen am 27. Oktober 2021 im Wochenmitte-Anzeiger)

Zum Seitenanfang (nach oben)