Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Buntenskampschule: Mittagsangebot wird wegen Corona zeitweise eingestellt

Der Mensabetrieb an der Geesthachter Buntenskampschule wird ab Mittwoch, 1. September, vorübergehend eingestellt. Der Grund: Es fehlt an ausreichend Räumen und Personal.

Eltern, die bereits Vorauszahlungen für dieses Angebot geleistet haben, erhalten ihr Geld zurück. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.

Rückfragen beantworten sehr gerne die zuständige Koordinatorin Katrin Möller unter 0176 31005930 oder Marion Grote, die als Pädagogische Leitung der Stadtjugendpflege für
Schulsozialarbeit, Schulkindbetreuung und Ganztag zuständig ist, unter 13-424.

Ein Neustart der Mittagsversorgung wird voraussichtlich mit der Inbetriebnahme der bestellten Container möglich. Aktuell geht die Stadtverwaltung davon aus, dass die Container voraussichtlich Ende Oktober aufgestellt werden. Im Anschluss daran erfolgt die Einrichtung und der Anschluss an die Versorgungsleitung.

Zum Hintergrund:
Der Mensabetrieb an den Geesthachter Schulen (nicht jede Schule hat eine Mensa) ist aufgrund der Corona-Pandemie an bestimmte Bedingungen geknüpft. Es müssen Hygienekonzepte eingehalten werden, abhängig vom Infektionsgeschehen darf nur eine bestimmte Anzahl von Personen in den Mensen bzw Essensräumen essen.

Die Schülerinnen und Schüler nutzen die Mensen aktuell eingeteilt in so genannte Kohorten. Das bedeutet:  Es wurden feste Gruppen definiert, so dass sich im Infektionsfall die Kontakte und Infektionswege wirksam nachverfolgen lassen. Damit wird angestrebt, dass sich Quarantänebestimmungen im Infektionsfall nicht auf die gesamte Schule auswirken, sondern nur auf die Kohorten, innerhalb derer ein Infektionsrisiko zu vermuten ist.

Eine Kohorte ist somit z.B. der gesamte 1. Jahrgang (z.B. Klasse 1a – d).

Die Kohorteneinteilung stellt den Mensabetrieb nun in mehrfacher Hinsicht vor größere Herausforderungen: Wenn die Schülerinnen und Schüler in fest gelegten Gruppen essen, wird ein größeres Zeitfenster, mehr Personal und mehr Raum für die Essensausgabe benötigt. Dieses kann nicht an allen Schulen zu jeder Zeit geleistet werden.

Zum Seitenanfang (nach oben)