Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Icon FacebookIcon InstagramIcon Youtube
Seiteninhalt

Flower Power: Fairtrade-Rosen werden im Geesthachter Stadtgebiet verteilt

Am Sonntag, 14. Februar, ist Valentinstag – auch ein Tag der Rosen. Gemeinsam mit dem hiesigen Blumengeschäft „Bel Fiore“ (Rathausstraße 21) beteiligt sich die Stadt Geesthacht anlässlich dieses Datums an der Aktion „Flower Power – Sag es mit fairen Rosen“ des Vereins TransFair, über den Geesthacht als Fairtrade-Town zertifiziert wurde.

Die Idee: vier Wochen lang - vom Valentinstag (14. Februar) bis zum 14. März, inklusive Weltfrauentag (8. März) – werden bei „Bel Fiore“, dem bisher einzigen Geesthachter Blumengeschäft, das als fairtrade zertifiziert ist, fair gehandelte Rosen verkauft. Die Stadt Geesthacht möchte zudem während dieses Aktionszeitraums auf die teils schwierigen Bedingungen hinweisen, zu denen Rosen oft in den Handel gelangen, und sich für Frauenrechte einsetzen. So wird Geesthachts Gleichstellungsbeauftragte Anja Nowatzky beispielsweise am Weltfrauentag einige fair gehandelte Rosen in der Fußgängerzone verteilen und Gespräche über Frauenrechte führen

Zum Hintergrund: Ein Großteil der Blumenproduktion erfolgt in Ländern des globalen Südens, wo Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen oft unter niedrigen Löhnen und schlechten Arbeitsbedingungen leiden. Auf Fairtrade-zertifizierten Blumenfarmen profitieren die Beschäftigten unter anderem von festen Arbeitsverträgen, Mutterschutz und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Zum Seitenanfang (nach oben)