Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Icon FacebookIcon TwitterIcon FlickrHilfe
Seiteninhalt

Einführung von Ganztagsschulen in Geesthacht


Die Schulreform beinhaltet u.a. die Einführung von Ganztagsschulen.
 
Ganztagsschule was bedeutet das genau?
 
Ziel der Ganztagsschulen ist es, dass die Kinder in ihren Schwächen individuell ge­fördert und ihre Stärken ausgebaut werden. Weiterhin soll der soziale und respekt­volle Umgang in einer Gemeinschaft gestärkt werden.
 
Eine Ganztagsschule bietet ergänzend zu dem planmäßigen Unterricht ein vielseitiges Nachmittagsprogramm. Dieser beginnt nach einer ausgewogenen Mahlzeit in der Mensa.  Die Angebote legen die Schulen nach eigenem Konzept fest. Beispiele hierfür sind folgende Bereiche:


  • Hausaufgabenbetreuung
  • Fördermaßnahmen
  • Sport und Spiel
  • Musik
  • Basteln/Werken
  • PC-Kenntnisse
  • Umwelt und Natur

Kennzeichen einer Ganztagsschule sind, dass die vorgenannten Angebote an min­destens drei Wochentagen jeweils sieben Zeitstunden umfassen.
 
Eine Ganztagsschule kann in offener oder gebundener Form geführt werden:
 
Bei der Ganztagsschule in offener Form entscheiden die Eltern am Anfang eines Schulhalbjahres, ob ihr Kind an dem Nachmittagsprogramm teilnehmen soll, da die­ses Angebot freiwillig ist. Bei einer Teilnahme erfolgt eine schriftliche, verbindliche Anmeldung. Aufgrund der freiwilligen Basis zur Teilnahme, entstehen hier monatliche Kosten, die zum Teil von den Eltern/dem Erziehungsberechtigten zu entrichten sind.
 
Bei Ganztagsschulen in gebundener Form ist die Teilnahme an Angeboten am Nachmittag Pflicht. Daher ist die Teilnahme kostenfrei.
 
 
Ein weiterer Vorteil bringt dieses Schulsystem mit sich: Berufstätige und/oder al­leinerziehende Eltern wissen ihre Kinder von Schulbeginn bis nachmittags versorgt und betreut in der Schule. Der genaue Zeitplan wird eigenständig von den einzelnen Schulen festgelegt.
 
 
Geesthachter Schulen als Ganztagsschule:

  • Derzeit bietet die Grund- und Hauptschule Obertstadtschule – die ab dem Schuljahr 2010/11 mit der Realschule zu einer Gemeinschaftsschule fusioniert -  bereits ein offenes Ganztagsangebot.
  • Die Integrierte Gesamtschule wird ab dem Schuljahr 2010/11 ebenfalls zu einer Ganztagsschule umgewandelt.
Zum Seitenanfang (nach oben)