Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

13.02.2020

Wie sollen die Straßen in Finkenweg-Nord heißen?

Jetzt sind die Geesthachterinnen und Geesthachter gefragt: Von Freitag, 14. Februar, bis Sonnabend, 14. März, können sie der Stadtverwaltung Vorschläge für Straßenamen unterbreiten. Gesucht werden Bezeichnungen für fünf Straßen im neuen Baugebiet Finkenweg-Nord.

Die Stadtversammlung setzt mit dieser Bürgerbeteiligung einen entsprechenden Ratsversammlungsbeschluss vom 13. September 2019 um.

Zum Vorgehen: Die Verwaltung gibt einen thematischen Bezug zu den zukünftigen Straßennamen vor. Außerdem legt die Verwaltung nach den örtlichen Gegebenheiten fest, welches Flurstück Zusätze wie beispielsweise Platz, Weg, Ring, Straße oder Siedlung erhalten soll. Neben dem Bezug zum übergeordneten Thema, müssen die Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger folgende Kriterien erfüllen: Keine Doppelnennungen, der Straßenname darf maximal 25 Zeichen lang sein und die historischen Gegebenheiten müssen beachtet werden.

Für das Baugebiet Finkenweg-Nord werden nun Straßennamen zum Thema Getreidesorten gesucht. Denkbar wäre es also beispielsweise eine Straße „Weizenring“ zu nennen.

Nach Ende der Einreichungsfrist werden die Vorschläge von der Verwaltung aufbereitet und den Fraktionen zur Vorberatung zur Verfügung gestellt. Anschließend erfolgt die Beratung über die Benennung der Straßen im zuständigen Gremium.

Namensvorschläge müssen schriftlich (per Post oder E-Mail) eingereicht werden an:

Telefon: +49 4152 13-330
Fax: +49 4152 13-455
Kontaktformular
E-Mail schreiben
Adresse exportieren

Zum Seitenanfang (nach oben)