Hilfsnavigation
Rathaus
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

20.12.2019

Stadtradeln: Geesthachts Radler brechen Rekorde

Geesthacht hat ein erfolgreiches Fahrradjahr hinter sich – das wird beim Blick auf die jetzt vorliegende Jahresauswertung 2019 der Aktion Stadtradeln besonders deutlich. Mit insgesamt rund 91.208 gesammelten Kilometern platzierte sich die Elbestadt unter den 1127 bundesweit teilnehmenden Kommunen auf Rang 277. Heruntergebrochen auf die Kilometeranzahl pro Einwohner erreichte Geesthacht im Bundesvergleich mit 3,04 pro Einwohner erradeltem Kilometer Platz 285.

Auch in der landesweiten Auswertung platzierte sich Geesthacht im ersten Drittel der teilnehmenden Kommunen. Von insgesamt 60 Teilnehmern landete die Elbestadt auf der Rangliste der meisten Rad-Kilometer pro Einwohner auf Platz 20. Bezogen auf die Gesamtkilometeranzahl erreichte die Elbestadt beim Stadtradeln 2019 im Schleswig-Holstein-Vergleich Platz 14. Die Parlamentarier sicherten sich mit ihrer Kilometerleistung Platz 25 von 60.

Teilnehmerkommunen haben im Rahmen des Stadtradelns grundsätzlich drei Wochen Zeit für das Kilometersammeln. Der Aktionszeitraum ist frei wählbar. Der Fachdienst Umwelt des Geesthachter Rathauses, der die Aktion in der Elbestadt organisiert, legte 2019 den 26. Mai bis 15. Juni fest. Und innerhalb dieses Zeitfensters fielen in Geesthacht gleich drei Rekorde: Noch nie waren die Zahlen der Radelnden, der Teams und der erradelten Kilometer so hoch wie 2019.

566 aktive Teilnehmer (2018: 452 Teilnehmer) sammelten rund 91.208 Kilometer (2018: 83.000 Kilometer), wodurch 13 Tonnen CO2 eingespart wurden. Organisiert waren die Radfahrenden in 30 Geesthachter Teams, in denen Radfahrende mitfahren konnten, die in der Elbestadt leben oder arbeiten. 2018 zählte der Fachdienst Umwelt 23 Teams.

Mit insgesamt 16.128 Kilometern sicherten sich die Radfahrenden des Otto-Hahn-Gymnasiums (OHG) 2019 den ersten Platz in der Geesthachter Teamauswertung. Auch in der Konkurrenz um den Titel des größten Teams setzte sich das OHG mit 146 aktiven Teilnehmenden durch. Die meisten Kilometer pro Teilnehmendem erradelte sich mit 678,6 Kilometer pro Person das Team Straßengäng.

Die Frau mit der höchsten Zahl auf dem Kilometeranzeiger ist 2019 in Geesthacht Agnes Bröcker. Sie fuhr im Aktionszeitraum 807 Kilometer unter der Flagge des Teams Kita St. Petri. In der Auswertung der Herren siegte Thomas Blidung (Team OHG) mit 1263 Kilometern.

In die Pedale getreten haben 2019 drei Schul-Teams: Das OHG sparte durch 16.128 Kilometer 2264,9 Kilogramm CO2 ein. Die Klasse 8b der Alfred-Nobel-Schule (ANS) erradelte 599 Kilometer, was 85,1 Kilogramm CO2 entspricht. 270,5 Kilogramm CO2 sparte die 8e der Bertha-von-Suttner-Schule (BvS) durch 1.924 gesammelte Kilometer.

Erstmals dabei waren auch zwei Kindertagesstätten. Die Kitaflitzer vom Marksweg fuhren 2.115 Kilometer, was 298,4 Kilogramm CO2-Ersparnis entspricht. Das Team der Evangelischen Kita St. Petri & Frieds sammelte 3.205 Kilometer (451,1 Kilogramm CO2).

Im Mittelpunkt der bundesweiten Kampagne Stadtradeln, an der Geesthacht erstmals 2016 teilgenommen hat, stehen die Imageförderung des Radverkehrs und Bewusstseinsbildung in Sachen Klimaschutz. Die Hälfte aller mit dem Auto zurückgelegten Wege ist kürzer als fünf Kilometer – eine ideale Entfernung zum Radfahren. 

Zum Seitenanfang (nach oben)