Hilfsnavigation
Pressemitteilungen
© fotolia - mitrija  
Quickmenu
Volltextsuche
Icon FacebookIcon InstagramIcon Youtube
Seiteninhalt

09.06.2024

STADTRADELN 2024: Geesthachterinnen und Geesthachter sammeln erste Kilometer

Ein starkes Zeichen für den Klimaschutz - das möchte die Stadt Geesthacht wieder in den kommenden drei Wochen setzen. Denn die Stadt beteiligt sich an der deutschlandweiten Aktion „STADTRADELN. Am heutigen Sonntag (9. Juni 2024) nutzen die ersten Teilnehmenden bereits die Gelegenheit zum gemeinsamen Sammeln von Fahrradkilometern. Die Stadtverwaltung hatte zu zwei Touren eingeladen, die vom Menzer-Werft-Platz aus starteten – und trotz Europawahl und durchwachsenem Wetter schlossen sich etwa 60 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer Bürgermeister Olaf Schulze und dem Organisations-Team der Stadtverwaltung an.

„Ich freue mich sehr, dass Sie heute hergekommen sind, um an unserer Auftakt-Fahrradtour teilzunehmen“, begrüßte Olaf Schulze die Teilnehmenden auf dem Menzer-Werft-Platz, kurz bevor sie entweder zur etwa 25 Kilometer langen Tour für Erwachsene oder zur etwa 12 Kilometer langen Kindertour aufbrachen. Beide Routen wurden durch Mitarbeitende der Stadt begleitet, die dieses Jahr eines von bisher insgesamt 51 angemeldeten Teams stellt. „Es ist wirklich toll, aktuell sind bereits mehr Teams für die Stadt Geesthacht beim STADTRADELN angemeldet, als es vergangenes Jahr zum Ende des Aktionszeitraums der Fall war“, sagte Olaf Schulze, der sich dieses Mal mit allzu ambitionierten Kilometerwetten zurückhält. „Vielleicht knacken wir ja die 160.000 Kilometer…“, merkte er augenzwinkernd an, ehe er noch einige Anmerkungen zum ernsten Hintergrund der Aktion STADTRADELN machte. „Die Unwetter nehmen zu – und das ist nur ein Zeichen dafür, dass wir etwas gegen den Klimawandel unternehmen müssen. Durch unsere Teilnahme am STADTRADELN wollen wir ein Zeichen für den Klimaschutz setzen. Drei Wochen lang wollen wir möglichst viele Wege per Fahrrad statt per Auto zurücklegen – und so für klimafreundliche Mobilität werben.“

In den kommenden Tagen stehen weitere geführte Radtouren an: Am 11. Juni 2024 wird Helmut Knust vom Heimatbund und Geschichtsverein Geesthacht eine Radtour anbieten, die sich thematisch mit dem 100-jährigen Jubiläum der Stadt Geesthacht beschäftigt, das 2024 gefeiert wird. Bei dieser Tour werden Orte mit geschichtlicher Bedeutung angefahren. Start ist am Rathausvorplatz, Markt 15, um 17 Uhr. Eine weitere vom Fachdienst Umwelt organisierte Radtour wird am 27. Juni 2024 zu den schönsten Grünflächen und Parkanlagen Geesthachts führen. Treffpunkt ist der Rathausvorplatz, Markt 15, um 17.30 Uhr. Diese Tour wird in Tesperhude enden. Anmeldungen sind nötig und beim Fachdienst Umwelt per E-Mail an umwelt@geesthacht.de möglich.

Kilometer zu sammeln ist übrigens ganz einfach – und auch nach Anbruch des Aktionszeitraums, der bis zum 29. Juni läuft, noch möglich. An den Start gehen kann für die Stadt Geesthacht grundsätzlich jede Person, die in Geesthacht wohnt, arbeitet, zur Schule geht oder in der Stadt viel Zeit verbringt. Die Teilnehmenden registrieren sich auf www.stadtradeln.de/geesthacht. Dort treten sie einem bereits bestehenden Team bei oder gründen ein eigenes. Erradelte Kilometer werden in den Online-Radfahrkalender, der auf der genannten Internetseite zu finden ist, oder in die STADTRADELN-App eingetragen. Am Ende der Aktion werden die Radkilometer für alle Geesthachter Teams ausgewertet und die aktivsten Teams und Radelnden bei der Abschlussveranstaltung am 14. Juli 2024 um 11 Uhr im Saal des Rathauses prämiert. Jeder Kilometer zählt und erhöht die Gewinnchance des Teams und zugleich Geesthachts im landes- und bundesweiten Städtewettbewerb.

Quelle: Stadt Geesthacht
Zum Seitenanfang (nach oben)