Hilfsnavigation
Pressemitteilungen
© fotolia - mitrija  
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

11.10.2023

Bezahlbarer Wohnraum und wilder Müll

Liebe Geesthachterinnen und Geesthachter,

vor wenigen Tagen konnten wir mit dem Richtfest von 87 weiteren Wohnungen, die von der städtischen Wohnraumentwicklung Geesthacht GmbH (WoGee) im Neubaugebiet Finkenweg Nord gebaut werden, wieder einen guten Schritt zu mehr bezahlbarem Wohnraum in Geesthacht gehen. Gleichzeitig war dies die zehnjährige Jubiläumsfeier der WoGee. Mittlerweile hat die Gesellschaft über 200 neue Wohnungen in Geesthacht bauen können. Doch damit sind wir aber noch längst nicht am Ende der Planungen. Auch weiterhin soll es hier in Geesthacht noch mehr öffentlich geförderten und damit preisgebundenen Wohnraum geben. Dafür wird die Wohnraumentwicklung Geesthacht GmbH auch in den kommenden Jahren weiter in der Stadt investieren.

Ein großes Ärgernis beschäftigt derzeit unsere Kollegen vom Umweltamt. Die Entsorgung von Müll in der Natur nimmt bei uns im Geesthachter Stadtgebiet wieder ein großes Ausmaß an, denn in den vergangenen Monaten haben sich vermehrt Fälle von illegal abgelagerten Autoreifen gehäuft. Diese illegalen Ablagerungen verursachen nicht nur Umweltschäden, sondern belasten auch die öffentlichen Finanzen. Die Kosten für die ordnungsgemäße Entsorgung der Reifen müssen letztendlich vom Steuerzahler getragen werden. Aus diesem Grund bitte ich Sie, uns bei der Bekämpfung dieser illegalen Praktiken zu helfen. Wer verdächtige Aktivitäten im Zusammenhang mit illegaler Müll- oder Reifenentsorgung beobachtet, sollte bitte umgehend die örtlichen Behörden informieren. Dann können wir mögliche Maßnahmen ergreifen. Vielen Dank dafür.

Ihr Bürgermeister
Olaf Schulze

(erschienen am 11. Oktober 2023 im Wochenmitte-Anzeiger)

Quelle: Stadt Geesthacht
Zum Seitenanfang (nach oben)