Hilfsnavigation
Pressemitteilungen
© fotolia - mitrija  
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

03.11.2020

Erster Geesthachter Lebkuchenhaus-Wettbewerb

„Knusper, knusper, Knäuschen… wer baut in Geesthacht das schönste Häuschen?

Erstmalig findet in Geesthacht ein Lebkuchenhaus-Wettbewerb statt, der gemeinsam von der Tourist-Information und der Stadtverwaltung organisiert wird. Große und kleine backbegeisterte und kreative Weihnachtsfans sind aufgerufen, Lebkuchenhäuser zu bauen und nach eigenen Vorstellungen zu dekorieren. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das Motto in diesem Jahr ist ein klassisches Knusperhäuschen wie im Grimm´schen Märchen „Hänsel und Gretel“. Mitmachen kann jede und jeder!  

 „Trotz der derzeitigen Corona-Situation möchten wir alle Bürgerinnen und Bürger auf eine stimmungsvolle Advents- und Weihnachtszeit einstimmen, in die nicht nur leckere Kekse und Kerzenlicht unbedingt dazu gehören, sondern traditionell auch bunte Lebkuchenhäuser,“ erklärt Kerstin Reinhardt von der Stadtverwaltung in Geesthacht. „Vielleicht kann nun die Zeit des Lockdowns genutzt werden, um gemeinsam mit der Familie die Häuser zu bauen und bunt zu verzieren. Die drei beliebtesten Lebkuchenhäuser werden noch vor Heiligabend prämiert“, so Kerstin Reinhardt.

Die Häuser sollen ausschließlich aus essbaren Bestandteilen gebaut werden, wobei der Hauptbestandteil des Kunstwerkes aus Lebkuchen sein muss.

 „Hoffentlich können dann viele kreative und liebevoll gestaltetet Beiträge nach dem vierwöchigen Lockdown in der ersten Dezemberwoche bei uns im Krügerschen Haus abgegeben werden. Wir planen dann eine kleine Ausstellung ab dem 7. Dezember für zwei Wochen. Wer möchte, kann innerhalb der regulären Öffnungszeiten mithilfe von Stimmzetteln darüber abstimmen, welches das aus persönlicher Sicht schönste und kreativste Kunstwerk ist“ erläutert Bettina Knoop von der Tourist-Information.

Sollte der Lockdown länger anhalten wird eine kreative Lösung gefunden, den Wettbewerb trotzdem stattfinden zu lassen. Entsprechend werden die Geesthachter Bürgerinnen und Bürger dann rechtzeitig informiert.

Die Stadtverwaltung und die Tourist-Information wünschen viel Spaß bei Backen und Basteln und freuen sich auf viele schöne oder spektakuläre Bauwerke.

Zum Seitenanfang (nach oben)