Hilfsnavigation
Impressum
© Oliver Boehmer - bluedesign® 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Datenschutz - Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Informationen nach Artikel 12, 13 und 14 DS-GVO - Unser Umgang mit Ihren Daten und Rechten

Einwilligungserklärungen sind freiwillig. Sie haben das Recht, nach Artikel 7 Abs. 3 DS-GVO eine abgegebene Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Ein Widerruf ist aber nur wirksam für die Zukunft. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. 


Nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte:

Datenschutz in Leichter Sprache


Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortliche Stelle ist:

Telefon: +49 4152 13-249 (Vorzimmer)
Fax: +49 4152 13-450
Kontaktformular
E-Mail schreiben
Adresse exportieren

Unser behördlicher Datenschutzbeauftragter:

Aufsichtsbehörde:

Für die Wahrnehmung Ihrer Rechte können Sie sich neben Ihrer/Ihrem Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter auch an deren Leitungen (Fachbereichs- und Fachdienstleitungen) oder an den gemeinsamen behördlichen Datenschutzbeauftragten des Kreises Herzogtum Lauenburg werden.

Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten erforderliche personenbezogene Daten, die wir für die Bearbeitung Ihres Anliegens von Ihnen erhalten.

Daneben verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir entweder von anderen Ämtern/Abteilungen unseres Hauses oder von Dritten zulässigerweise (z. B. aufgrund einer Rechtsgrundlage oder einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben.

Weiter verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Grundbücher, Handels- und Vereinsregister, Presse, Medien) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Landesdatenschutzgesetz (LDSG). 

Für die Bearbeitung haben wir eine Rechtsgrundlage oder Ihre schriftliche Einwilligungserklärung. Die jeweiligen Rechtsgrundlagen und den Verarbeitungszweck können Sie bei Ihrer / Ihrem zuständigen Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter erfahren.

Widerrufsmöglichkeiten bei Einwilligungserklärungen

Einwilligungserklärungen sind freiwillig. Sie haben das Recht, nach Artikel 7 Abs. 3 DS-GVO eine abgegebene Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Ein Widerruf ist aber nur wirksam für die Zukunft. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. 

Wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb der Stadtverwaltung Geesthacht erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung Ihrer Aufgaben benötigen und dafür eine Rechtsgrundlage bzw. Ihre Einwilligungserklärung vorweisen können.

Die Zulässigkeit der Datenverarbeitung richtet sich dabei nach Art. 6 DS-GVO. 

Von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO) können im Rahmen der beauftragten Zwecke personenbezogene Daten erhalten. Sie sind dann aber auch zur strikten Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Verwaltungsverfahrens und im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Dokumentationspflichten, die sich aus den Gesetzen und Verwaltungsregelungen ergeben.

Die für Ihr Anliegen angewendeten Fristen können Sie ebenfalls bei Ihrer/Ihrem Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter erfahren.

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes – EWR) erfolgt im Rahmen gesetzlicher Bestimmungen und  aus internationalen Übereinkommen und bilateralen Verträgen (CIEC-deutschland.de). 

Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Sie müssen nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Durchführung des Verwaltungsverfahrens erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind.

In der Regel wird es so sein, dass die Daten offensichtlich erforderlich sind. Wenn Sie Zweifel an der Erforderlichkeit haben, fragen Sie uns!

Eine gesetzliche Mitwirkungspflicht teilt Ihnen bei der Datenerhebung Ihre / Ihr zuständige/r Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter mit.

Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Wir nutzen in den einzelnen Verwaltungsverfahren keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gem. Art. 22 DS-GVO. 

Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen des LDSG.

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden.

Datenschutzhinweise zur Teilnahme an Umfragen

Für die Durchführung von Umfragen auf unserer Internetseite nutzen wir das Angebot von SurveyMonkey Europe UC, 2 Shelbourne Buildings, Shelbourne Road, Dublin, Ireland.

Bei einer freiwilligen Teilnahme an dieser Umfrage erfasst SurveyMonkey Informationen über das Gerät und die Anwendung, das bzw. die Sie für die Teilnahme an der Umfrage einsetzen. Dazu gehört die IP-Adresse, die Version Ihres Betriebssystems, der Gerätetyp sowie Informationen zu System und Leistung und zum Browsertyp.

Wenn Sie an der Umfrage durch ein Mobilgerät teilnehmen, erfasst SurveyMonkey auch die UUID des Geräts. SurveyMonkey benutzt zudem sog. Tracking-Services von Drittanbietern, die wiederum Cookies und Page-Tags (auch bekannt als Web-Beacons), um Nutzungsdaten und Anwenderstatistiken zu erfassen. Auf den Umfang der von SurveyMonkey erhobenen Daten haben wir keinen Einfluss.

Weitere Informationen zu den von SurveyMonkey eingesetzten Cookies, zum Datenschutz sowie zur Speicherdauer finden Sie unter dem folgenden Link https://www.surveymonkey. de/mp/legal/privacy-policy/#pp-section-10. Die Installation von Cookies können Sie verhindern, indem Sie vorhandene Cookies löschen und eine Speicherung von Cookies in den Einstellungen Ihres Webbrowsers deaktivieren. Wir weisen darauf hin, dass Sie in diesem Fall möglicherweise nicht alle Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können.

Wir verwenden SurveyMonkey um Ihnen Umfragen zur Verfügung zu stellen. In diesem Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der genannten Daten, diese beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Die SurveyMonkey Europe UC ist ein Tochterunternehmen der SurveyMonkey Inc. mit Sitz in den USA. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Ihre durch SurveyMonkey erhobenen Daten auch in die USA übermittelt werden. SurveyMonkey hat sich folglich dazu verpflichtet, die Standards und Vorschriften des Europäischen Datenschutzrechtes einzuhalten.

Analysedienste

Diese Website benutzt Matomo, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Matomo verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen (siehe Hinweise zu Cookies unten). Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server des Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird bei der Speicherung anonymisiert.

Das Tracking ist auf dieser Internetseite aktiv.

Ihr Besuch auf dieser Internetseite wird statistisch erfasst. Falls Sie kein Tracking wünschen, kann ein Cookie zur Deaktivierung des Trackings in Ihrem Browser gespeichert werden.

Um das Tracking auf dieser Internetseite zu deaktivieren, klicken Sie bitte auf den folgenden Link:

Datenschutzerklärungen

Was ist mit Sozialen Netzwerken

Sie können Seiten auf Sozialen Netzwerken wie Facebook, WhatsApp, Twitter und gegebenenfalls anderen weiterempfehlen. Ihre Freund*innen, Follower*innen, generell Ihre Kontakte auf diesen Netzwerken werden dann darüber informiert. Eine automatische Übermittlung von Daten an die Netzwerke, wenn Sie unsere Seiten aufrufen, findet nicht statt. Erst wenn Sie auf die entsprechenden Links klicken, verbindet Ihr Browser sich mit einem Server des jeweiligen Netzwerks. In einem neuen Fenster werden Sie zur Anmeldung aufgefordert. Bereits beim Aufruf eines solchen Anmeldefensters platziert das Netzwerk ein Cookie auf Ihrem Rechner. Wenn Sie den Link nicht anklicken und nicht schon vorher bei dem jeweiligen Sozialen Netzwerk eingeloggt sind, wird kein Cookie auf Ihrem Rechner platziert.

Wenn Sie als Netzwerk-Nutzer*in bereits eingeloggt sind und auf den Link klicken, wird auch diese Information schon an Ihr Netzwerk-Profil übermittelt. Ansonsten können andere Nutzer*innen nach dem Einloggen bei dem jeweiligen Netzwerk sehen, dass Sie diese Seite empfehlen. Welche Nutzer*innen genau diese Information bekommen, hängt davon ab, welche Privatsphäre-Einstellungen Sie auf dem jeweiligen Netzwerk vorgenommen haben.

Die Stadt Geesthacht hat darüber hinaus Konten und Fanseiten in technisch von dieser Webseite getrennten Sozialen Netzwerken und Plattformen (Facebook, Instagram, YouTube), um die dort aktiven Interessent*innen informieren, mit ihnen dort kommunizieren und sie gegebenenfalls vor Gefahren für die öffentliche Sicherheit warnen zu können.

Dabei werden Daten der Nutzer*innen auch außerhalb der Europäischen Union verarbeitet, und sie werden in der Regel für Zwecke der Werbung und der Marktforschung verarbeitet. Welche Daten die Plattformen im Detail speichern und wie die Unternehmen diese Daten nutzen, ist nicht genau bekannt. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer*innen. Es ist sicher anzunehmen, dass die Unternehmen nicht nur solche Daten speichern, die direkt von Nutzer*innen eingegeben werden, sondern auch ihre Aktionen aufzeichnen. Das ermöglicht den Plattformen, Vorlieben, Neigungen und Kontakte ihrer Nutzer*innen sehr genau und über die Nutzung der Plattformen hinaus zu untersuchen.

Dazu speichern die Plattformen normalerweise Cookies auf den Rechnern der Nutzer*innen, und zeichnen so das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer*innen auf.

Die Plattformen erfahren außerdem wichtige Daten des Computersystems, von dem aus ein*e Nutzer*in sich ins Netzwerk einloggt, darunter IP-Adresse, Prozessortyp und Browserversion samt Plug-Ins sowie jeden Besuch auf Webseiten, auf denen ein Plugin der jeweiligen Plattform, zum Beispiel ein "Gefällt mir"-Knopf, installiert ist. Dabei wird ebenfalls die IP-Adresse übertragen. “Personenbezogene Daten“ liegen nicht nur dann vor, wenn ein Klarname genannt wird. Es genügt, dass die Betroffenen individualisiert werden, d.h. ein Eins-zu-Eins-Bezug zwischen den Daten und einer Person hergestellt wird. Damit handelt es sich bei der Übertragung der IP-Adresse um die Übertragung personenbezogener Daten. Sofern Besucher*innen der fremden Seite Nutzer*innen der jeweiligen Plattform sind und sich vom selben Computer aus bereits bei dort eingeloggt haben, können die Plattformen auch deren Identität ermitteln.


Datenschutzhinweise zur Buchung von Grillplätzen

Für die Online-Buchung von Grillplätzen nutzen wir das Angebot der Firma Locaboo GmbH, Balanstr. 73 | Haus 12, 81541 München, Deutschland.

Um die Online-Buchung zu nutzen, werden Sie auf die externe Seite der Firma locaboo weitergeleitet.

Hier werden zum Zweck der Buchung eines städtischen Grillplatzes personenbezogenen Daten erhoben:

  • Name
  • Vorname
  • Anschrift
  • Kontaktdaten (Telefon, E-Mail-Adresse …)

Weitere Informationen zum Datenschutz des Plattform-Betreibers locaboo finden Sie auf der Webseite von locaboo unter folgendem Link: https://www.locaboo.com/datenschutz-buchungsplattform

Zum Seitenanfang (nach oben)