Hilfsnavigation
Ratssaal im Rathaus Geesthacht
© Stephan Darm 
Quickmenu
Volltextsuche
Icon FacebookIcon TwitterIcon FlickrHilfe
Seiteninhalt

Frauenbeirat

Der Frauenbeirat vertritt die Interessen der Geesthachter Frauen. Seine Aufgabe ist die sachkundige Begleitung aller Vorhaben, die sich für Frauen als wichtig erweisen. Darüber hinaus fördert der Beirat die Entwicklung von Konzepten, die langfristig Perspektiven für Frauen in Geesthacht auf- und ausbauen sollen, und die Förderung des allgemeinen Frauenbewusstseins.  

Nach der Satzung der Stadt Geesthacht über die Bildung von Beiräten besteht der Frauenbeirat aus höchstens neun, mindestens fünf Geesthachter Frauen, die sich nachweislich durch berufliche oder ehrenamtliche Tätigkeiten für Frauenprobleme eingesetzt haben. Die Wahlzeit des Frauenbeirates beträgt fünf Jahre. Die Wahl des Frauenbeirates erfolgt durch die Ratsversammlung.

Wie arbeiten wir?

Einmal im Monat treffen wir uns, besprechen und beraten, wie wir Veränderungen herbeiführen können, um die Situation von Frauen und Mädchen zu verbessern. Dazu gehen wir in die Ratsversammlung bzw. in die Ausschüsse. Dort können wir uns zu frauenspezifischen Fragen äußern und auch Anträge stellen. Der Frauenbeirat arbeitet parteiunabhängig und in eigener Verantwortung. Mit der Gleichstellungsbeauftragten verbindet uns ein partnerschaftliches Verhältnis. Unser Ziel ist es, mit der Verwaltung und Politik konstruktiv zusammenzuarbeiten.

Welches Ziel haben wir?

Wir wollen zur Förderung des Frauenbewusstseins beitragen. Der Frauenbeirat wird sich in das politische Geschehen einmischen und in der Öffentlichkeit für Frauenbelange eintreten. Beispiele aus der Arbeit des Frauenbeirats:

  • Mitwirkungen bei den Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag
  • Anstoß zur Erweiterung der Friedhofssatzung hinsichtlich der Errichtung einer Gedenkstätte für Früh- und Totgeburten
  • Vorschläge zur Verbesserung der Situation „öffentliche Toiletten in Geesthacht“
  • Erhalt des Finanzzuschusses für das Frauennachttaxi
  • Einrichtung von Beratungsstunden in Geesthacht für „Frauen in Not“
  • Unterstützung von gebundenen Ganztagsschulen in Geesthacht, Förderung bedarfsgerechter Kinderbetreuung
  • Fragebogen an Geesthachter Firmen zum Thema "frauenfreundliche Arbeitsplätze"
  • Broschüre und Ausstellungen zum Thema: "100 Jahre Frauenleben in Geesthacht"

Womit sich der jetzige Frauenbeirat beschäftigt!

  • Förderung von Familienzentren an Kitas
  • Mitwirkung in diversen Arbeitskreisen der Stadt Geesthacht (Stadtentwicklung, häusliche Gewalt, ÖPNV etc.)
  • Förderung von bezahlbaren senioren- und behindertengerechten Wohnungen
  • Augenmerk auf Krippen-, Kita-, Hort- und Schulkinderbetreuung, z.B. die Früh- und Spätangebote
  • Begleitung und Beratung beim Umbau der Fußgängerzone Bergedorfer Straße

Mitglieder

  • Susanne Dassler (1. Vorsitzende)
  • Maria Robers-Schnier (2. Vorsitzende)
  • Irene Halaftris-Grube (Schriftführerin)
  • Sevgi Özcakir
  • Marie-Luise Rehder
  • Waltraud Schymura
  • Ilse Timm

Kontakt

Frauenbeirat Geesthacht
Susanne Dassler (1. Vorsitzende)
Markt 15
21502 Geesthacht
E-Mail oder Kontaktformular

Termine

Der Frauenbeirat tagt jeden 4. Dienstag im Monat um 17.00 Uhr in Raum 214, 2. Stock im Rathaus der Stadt Geesthacht. Die Sitzungen sind öffentlich.

Jede Bürgerin und jeder Bürger kann an unseren Sitzungen teilnehmen und seine Meinung einbringen. Wir freuen uns, wenn Sie sich engagieren.

 

Zum Seitenanfang (nach oben)