Hilfsnavigation
Radfahren in Geesthacht
© fotolia - Mariusz Blach 
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

28.10.2020

Preisverleihung Stadtradeln 2020

Alles ist anders in diesem Jahr und so auch die Preisverleihung vom STADTRADELN 2020 in Geesthacht. Die traditionelle Abschlussveranstaltung im Ratssaal, bei der die Siegerteams und Radlerinnen und Radler ausgezeichnet und die drei Wochen STADTRADELN gefeiert wurden, konnte wegen Corona in diesem Jahr leider nicht in der gewohnten Form stattfinden.

Aber die Leistungen sollten doch gewürdigt werden und so fanden sich die Kapitäninnen und Kapitäne der drei Siegerteams sowie die beiden Radelnden mit den meisten Kilometer am Freitagabend im Rathaus ein und nahmen Ihre Urkunden und Preise in Empfang.

In der kleinen Runde mit Thomas Hillemann vom Team OHG, Beate Geyer, neue Radverkehrskoordinatorin vom HZG sowie Angela Kappus vom Team HZG, Ekkehard Gertig von der ADFC-Ortsgruppe Geesthacht sowie den beiden Einzelsiegern, Agnes Bröcker und Jürgen Laack würdigte Bürgermeister Olaf Schulze ihre Leistungen und freute sich über das herausragende Gesamtergebnis der Stadt Geesthacht.

Mit 135.336 km und damit 20t eingespartem CO2 wurde der letztjährige Rekord deutlich gebrochen und die Zielvorgabe von 100.000 km des Bürgermeisters locker übertroffen.

„Ich hatte schon im letzten Jahr auf die 100.00 km gehofft, doch da sind wir mit 91.000 km noch knapp daruntergeblieben! Dass in diesem Jahr so viele beim STADTRADELN mitgemacht haben freut mich unglaublich!“ 695 Radelnde in 37 Teams haben drei Wochen mit viel Begeisterung und Engagement unsere Stadt auf einen hervorragenden Platz 272 von 1.482 teilnehmenden Kommunen und Kreisen bundesweit getrieben (Platz 333 bezogen auf die Einwohner). In Schleswig-Holstein hat sich Geesthacht auf Platz 15 von 74 teilnehmenden Kommunen und Kreisen platziert (Platz 21 bezogen auf die Einwohner)!

Ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder zum Kindergarten, ob zum Einkauf oder bei einer der verschiedenen Radtouren – die Stadtradler nutzten das beständig schöne Wetter und fuhren Fahrrad. „Radfahren macht ja nicht nur Spaß, es ist auch eine umweltfreundliche und gesunde Art sich fortzubewegen. Jeder Kilometer zählt!“, betonte Olaf Schulze am Freitagabend und bedankte sich noch einmal bei allen Anwesenden und auch allen anderenTeilnehmerinnen und Teilnehmern beim diesjährigen STADTRADELN. „Ich freue mich schon auf STADTRADELN 2021,“ und mit einem lachenden Seitenblick auf die STADTRADELN-Koordinatorin Anette Platz, „Ich rufe jetzt nicht die 150.000 km als Ziel aus, aber wenn wir die schaffen, wäre ich nicht traurig!“

Diese ausgezeichneten Teams und Einzelfahrerinnen und –fahrer wurden von Bürgermeister Olaf Schulze mit Urkunden und Preisen geehrt:

  • Das Team mit den meisten Radkilometern pro Teammitglied: Das Team des ADFC Geesthacht mit 697 km pro Teammitglied bekam einen Gutschein für das Elbkantinchen, um sich nach einer ihrer ausgedehnten Radtouren zu erfrischen.

  • Das größte Team: Das Team OHG mit 90 aktiven Radlenden. Der Förderverein des OHG erhielt 100€.

  • Das Team mit den meisten Radkilometern absolut: GOLD geht an das Team OHG mit 15.900 km und 2.337 kg eingespartem CO2 / SILBER geht an das Team HZG mit 14.919 km und 2.193 kg eingespartem CO2
    Da das OHG schon einen Preis sowie eine Anerkennung als Schulteam bekommt, erhält hier das zweitplatzierte Team des HZG den Preis in Form einer Standluftpumpe und Ersatzschläuche für die Radelnden des Forschungszentrums.

  • Die meisten Kilometer radelte bei den Frauen Agnes Bröcker vom Team der St. Petri Radler mit 1.149 km. Bei den Männern hatte Jürgen Laack vom Team der Johanniter die Nase vorn. Er radelte sagenhafte 1.664 km. Beide Radelnde erhielten jeweils einen Gutschein für das Restaurant Sebastians um dort ihre Leistung bei einem leckeren Essen zu feiern.

  • Außerdem haben 2 Schulteams und drei Kita-Teams mitgemacht: Team Bertha-von-Suttner Schule, Team OHG, Team Regenbogen, Kitaflitzer vom Marksweg und Kita Spakenberg. Für die Schulen und die Kitas gibt es 100€ für die Klassenkasse bzw. Kita-Kasse, für das OHG 100€ für den Förderverein.Den Schulen und Kita-Teams werden Olaf Schulze und Anette Platz die Urkunden und Preise persönlich vorbeibringen, so wie schon in der Kita Marksweg am letzten Mittwoch.
Zum Seitenanfang (nach oben)