Hilfsnavigation
Pressemitteilungen
© fotolia - mitrija  
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

09.03.2021

 Wer macht mit? Bis zum 18. März können sich Kandidierende für den Seniorenbeirat melden

Nur noch wenige Tage lang läuft die Frist: Bis zum 18. März 2021, 16 Uhr, können sich beim Fachdienst Soziales der Stadtverwaltung Geesthacht (Zimmer 23, Markt 15 - nur per Terminvereinbarung und unter Hygienevorschriften) Personen melden, die künftig im Seniorenbeirat der Stadt Geesthacht mitwirken wollen. Liegt das schriftliche Einverständnis der Betroffenen vor, können auch durch andere Personen Vorschläge für Kandidatinnen und Kandidaten eingereicht werden.  

„Ich hoffe, dass sich viele Kandidatinnen und Kandidaten melden. Der Seniorenbeirat ist ein wichtiges Gremium, das sich für die Belange der Geesthachter Senioreninnen und Senioren einsetzt“, sagt Bürgermeister Olaf Schulze, der gemeinsam mit dem amtierenden Beiratsvorsitzenden Gerhard Michaelis für das Engagement wirbt.

Der Seniorenbeirat der Stadt Geesthacht wird am 7. Mai 2021 durch die Ratsversammlung neu gewählt. Die Amtszeit beträgt 5 Jahre (2021 – 2026). Er vertritt die besonderen Interessen der Geesthachter Seniorinnen und Senioren. Die Aufgaben des Beirats: Die sachkundige Begleitung aller Vorhaben, die für ältere Menschen wichtig sind, die Entwicklung von Konzepten, die langfristig Perspektiven für die Seniorinnen und Senioren in Geesthacht auf- und ausbauen sollen und die Förderung des allgemeinen Bewusstseins für die Belange älterer Menschen und Mitbürger. Der Seniorenbeirat informiert und berät Verwaltung und Selbstverwaltung (Ratsversammlung) in allen für Seniorinnen und Senioren relevanten Fragen.

Der Seniorenbeirat besteht aus höchstens 9 und mindestens 5 Seniorinnen und Senioren. Männer und Frauen sollten im Seniorenbeirat angemessen vertreten sein. Wählbar sind alle Geesthachter Bürgerinnen und Bürger, die am Wahltag das 65. Lebensjahr vollendet haben oder im Jahr der Wahl vollenden werden.

Nicht wählbar sind Mitglieder der Ratsversammlung der Stadt Geesthacht und bürgerliche Mitglieder der Ausschüsse. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Geesthacht sind ebenfalls wählbar, haben im Seniorenbeirat aber nur beratendes Stimmrecht.

Die entsprechenden Formulare für das Einreichen eines Wahlvorschlags sind auf der Internetseite der Stadt Geesthacht (www.geesthacht.de) unter dem Punkt „Aktuelles/Amtliche Bekanntmachungen“ (veröffentlicht am 7. Januar 2021) hinterlegt. 

Quelle: Stadt Geesthacht
Zum Seitenanfang (nach oben)