Hilfsnavigation
Pressemitteilungen
© fotolia - mitrija  
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

07.12.2020

Lebkuchenhaus-Wettbewerb: Ab jetzt wird online abgestimmt

Ab jetzt gilt es: Die Kreativität von Geesthachts Bäckerinnen und Bäckern kann ab sofort auf der Internetseite der Stadt Geesthacht (www.geesthacht.de) bewertet werden. Denn dort ist jetzt die virtuelle Ausstellung zum ersten Lebkuchenhaus-Wettbewerb von Stadtverwaltung und Tourist-Information freigeschaltet.

Auf der Startseite sind unter der Kachel „Lebkuchenhäuser“ Fotos aller eingereichter Kunstwerke aus Gebäck zu sehen. Über das dort hinterlegte Kontaktformular kann dann abgestimmt werden – einfach per Mail, in der der Absender sein Lieblingshaus vermerkt. Zur Wahl stehen acht Häuser.

Gekürt werden soll das kreativste und schönste Haus, das zum Motto „klassische Knusperhäuschen wie im Grimm´schen Märchen ‚Hänsel und Gretel‘“ entstanden ist.

Bis zum 19. Dezember kann noch abgestimmt werden. Bis zum 4. Dezember konnten Geesthachterinnen und Geesthachter, die an dem Wettbewerb teilnehmen wollten, ihre gebackenen Kreationen beim Geesthachter Anzeiger in der Fußgängerzone abgeben. In dessen Schaufenster sind die Lebkuchenhäuser, die zur Wahl stehen, auch noch bis zum 19. Dezember zu sehen- wem der virtuelle Eindruck von den Häusern nicht ausreicht, um einen Sieger zu bestimmen, kann sich an der Bergedorfer Straße 53 ein Bild von den Originalhäusern machen.

Geplant war zum Lebkuchenhaus-Wettbewerb eigentlich eine Ausstellung im Krügerschen Haus. Diese fällt aufgrund der Pandemie und der mit ihr einhergehenden Einschränkungen, die keine Ausstellungen zulassen, aus. Stattdessen setzen Verwaltung und Tourist-Information auf die Kombination aus Internet und Schaufensterglas als Präsentationsflächen.

Quelle: Stadt Geesthacht
Zum Seitenanfang (nach oben)