Hilfsnavigation
Pressemitteilungen
© fotolia - mitrija  
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

17.12.2020

Entsorgung Weihnachtsbäume: AWSH holt abgeschmückte Christbäume im Januar ab

Weihnachten steht vor der Tür. Sind die Festtage dann vergangen, steht wie jedes Jahr auch schon wieder das Entsorgen von Geschenkpapier, Verpackungen und nicht zuletzt auch unseres Weihnachtsbaumes an. Was am Heiligen Abend noch herrlich grün war, ist dann vertrocknet und lässt die Zweige hängen. Wohin nun mit dem Christbaum?

Die AWSH sorgt für die Kompostierung. Eingesammelt werden die ausgedienten Tannenbäume am 9. Januar 2021. Der Baum muss am Abfuhrtag bis 6 Uhr morgens gut sichtbar an die Straße gestellt werden.

Wichtig ist, dass der gesamte Christbaumschmuck vorher vollständig entfernt wird, da Lametta, Weihnachtskugeln und Kerzenhalter nicht kompostierbar sind. Außerdem darf der Baum nicht größer als zwei Meter sein – im Zweifel hilft der Griff zur Astschere oder Säge.

Abgeschmückte Weihnachtsbäume können aber auch bei den sechs AWSH-Recyclinghöfen im Kreisgebiet bis Ende Januar 2021 kostenlos abgegeben werden. Wichtig hierbei ist jedoch, dass an bestimmten Abfallwirtschaftsstationen der ausgediente Weihnachtsbaum nur bis zu einer Höhe von 1,50 Meter zur Entsorgung angenommen werden kann. Näheres hierzu können Sie auch den Informationen auf der Internetseite der AWSH www.awsh.de unter „Erweitere Suche“ nach Eingabe des Suchbegriffs „Weihnachtsbaum“ entnehmen.

Quelle: Stadt Geesthacht
Zum Seitenanfang (nach oben)